Bewegende Objekte mit dem Blitz einfrieren

Aufsteckblitz verwenden
Einführung in die Blitztechnik
Through the Lens - mit der Kamerafunktion TTL blitzen
Der Blitz denkt mit
Das Blitzlicht reflektieren lassen und ansprechend ausleuchten
Die Umgebung macht das Bild
Grundlagen zum entfesselten Blitzen
Frei Bewegen trotz Blitz
Den Blitz und die Kamera manuell aufeinander abstimmen
Den Blitz bewusst einstellen
 Sonnenlicht imitieren mit dem Aufsteckblitz
Natürliches Sonnenlicht imitieren
Licht gestalten mit dem Lichtformer
Mit Abstand und Größe das Licht gestalten
Das Quadratabstandsgesetz einfach erklärt
Die Abhängigkeit von Helligkeit und Entfernung
Play it again...
Play it again...
4.20513
0 h 07 m 52 s
26.04.2019

Blitzkurs 9 - Motive einfrieren

Die Partyeinladung mit fliegenden Chips

In der heutigen Folge der Blitzkurs-Reihe mit Stephen Petrat geht es um das Einfrieren von Motiven.

Damit sich schnell bewegende Bildelemente ohne Bewegungsunschärfe fotografiert werden können, hilft zumeist eine entsprechend kurze Belichtungszeit. Doch manchmal stößt man hier auf seine Grenzen, wenn das Umgebungslicht so schwach ist, dass die Belichtungszeit erhöht werden muss. Abhilfe schafft hier der Blitz.

Stephen zeigt euch in diesem Video, wie ihr mit Hilfe des Aufsteckblitzes euer Motiv einfrieren könnt. Als anschauliches Bildbeispiel lässt er sein Model Marie in einer Chips-Dusche baden, um ein ansprechendes Bild für eine (fiktive) Party zu erhalten.