Bewegende Objekte mit dem Blitz einfrieren

Stimmungsvolle Bilder auf Partys fotografieren
Motive mit Bewegung und Stimmung
Doppelbelichtung mit dem Stroboblitz
Kreativ experimentieren mit Bewegungen
Lichtfarben korrigieren mithilfe von Farbfolien
Farbakzente setzen und Lichtfarbe korrigieren
Wohnliche Lichtatmosphäre mithilfe von Mischlicht
Unterschiedliche Lichtfarben kreativ einsetzten
Kreative Bildgestaltung mit Alltagsgegenständen
Dem Motiv Tiefe und Atmosphäre verleihen
Outdoor-Shooting mit Aufsteckblitz fotografieren
Aufhellen und das Sonnenlicht betonen
Den Porty-Look richtig fotografieren lernen
Kontrastreiche Aufnahmen mit kleiner Blende
Portraitlook mit Aufsteckblitz fotografieren
Schönes Bokeh mit großer Blende
Play it again...
Play it again...
0 h 07 m 52 s
26.04.2019

Blitzkurs 9 - Motive einfrieren

Die Partyeinladung mit fliegenden Chips

In der heutigen Folge der Blitzkurs-Reihe mit Stephen Petrat geht es um das Einfrieren von Motiven.

Damit sich schnell bewegende Bildelemente ohne Bewegungsunschärfe fotografiert werden können, hilft zumeist eine entsprechend kurze Belichtungszeit. Doch manchmal stößt man hier auf seine Grenzen, wenn das Umgebungslicht so schwach ist, dass die Belichtungszeit erhöht werden muss. Abhilfe schafft hier der Blitz.

Stephen zeigt euch in diesem Video, wie ihr mit Hilfe des Aufsteckblitzes euer Motiv einfrieren könnt. Als anschauliches Bildbeispiel lässt er sein Model Marie in einer Chips-Dusche baden, um ein ansprechendes Bild für eine (fiktive) Party zu erhalten.