RAW-Standards: Die Vorentwicklung in Lightroom

Gesamtbelichtungen angleichen
Belichtungsreihen angleichen
Upright-Automatiken in Lightroom richtig anwenden
Die Bearbeitung der Perspektive
Weiß- und Schwarzregler in Lightroom
Architekturaufnahmen aufklaren
Gradationskurve in Lightroom für Bildkontraste verwenden
Kontraste richtig herausarbeiten
Farbkorrektur in der Architekturfotografie
Der Umgang mit Farben
Bildkomposition zur blauen Stunde
Perspektiven und Kompositionen finden
Die Bildorganisation mit Lightroom CC
Die Bildorganisation
Der Weg eines Bildes in Lightroom XIII
Bilder mit Entwicklungseinstellungen archivieren
Play it again...
Play it again...
0 h 12 m 36 s
23.03.2022

Wird geladen

Architekturfotos bearbeiten 3

Vorgaben und Standardentwicklung

Architekturbilder haben einige Grundanforderungen, die bei ihrer Bearbeitung berücksichtigt werden sollten. Zunächst sollte es natürlich keine Verzerrungen geben und das Bild sollte auch scharf sein. Die Kontraste sollten stimmig sein, in der Regel sind Architekturbilder immer schön knackig. Das Wissen darüber, in welche Richtung die Bildbearbeitung gehen soll, ermöglicht es, mit Vorgaben und Voreinstellungen zu spielen, um auf diese Weise schneller zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

In diesem Video zeigt Maike Jarsetz, wie ihr eure Architekturfotos in Lightroom Classic direkt mit einer vordefinierten Standardentwicklung öffnen könnt, um so die ersten grundlegenden Bearbeitungsschritte einzusparen. Dies funktioniert über das Definieren von RAW-Standards. Um sich so eine eigene Vorgabe zu erstellen, ist es notwendig, die gewünschten Arbeitsschritte an einem Bild zu machen. Nachdem diese Vorgabe abgespeichert ist, lässt diese sich als Standardentwicklung definieren, sodass künftig alle Fotos automatisch diese ersten Bearbeitungsschritte enthalten. Hier versteht es sich von selbst, dass diese dezent gesetzt werden, damit sie nicht auf vielen Bildern wieder zurückgenommen werden müssen.