Perspektivische Verzerrungen in Photoshop korrigieren

Fluchtpunktfilter: perspektivisch retuschieren
Perspektivretusche mit dem Fluchtpunktfilter
Photoshop CC Objektivkorrektur
Photoshop CC Grundlagen mit Uwe Johannsen
Feine Haarstrukturen in der Frisur retuschieren
Stefan Kohler macht das Glätteisen überflüssig
Halo-Effekte in Photoshop retuschieren
Stefan Schäfer reduziert Lichtsäume
Time Blending - So funktioniert's!
Zeitliches Überblenden mittels mehrerer Aufnahmen
Das neue Rahmenwerkzeug in Photoshop
Layouts in Photoshop erstellen mit Uwe Johannsen
Hintergrund nachträglich unscharf machen
Stefan Schäfer zeigt eine Methode in Photoshop
Tipps und Tricks zur Gradationskurve
Uwe Johannsen geht in Photoshop in die Tiefe
Play it again...
Play it again...
4.666665
0 h 08 m 37 s
10.10.2022

Wird geladen

Architekturfotos bearbeiten 15

Eingriff in die Perspektive

Gelegentlich hat man Architekturmotive aus so besonderen Standpunkten fotografiert, dass diese anschließend im Bild stark verzehrt wiedergegeben werden. Maike Jarsetz zeigt euch in diesem Film, wie ihr solche extremen Perspektiven zu einem gewissen Maße in Photoshop korrigieren könnt.

Diese perspektivischen Verzerrungen werden vor allem durch kurze Brennweiten begünstigt. Photoshop ermöglicht es, diese Perspektiven gezielt zu korrigieren. Hierfür gibt es die sogenannte Adaptive Weitwinkelkorrektur. Maike zeigt euch, wie das Arbeiten mit diesem Filter funktioniert. Dieser nimmt zunächst eine automatische Korrektur vor, die aber in den seltensten Fällen zufriedenstellend ausfällt. Über eine Reihe an händischen Berichtigungen lässt sich damit anschließend die aufgenommene Perspektive der Architektur optimieren.