Defokus & weitere Kopfkino-Techniken

Lichtsetzung in der Portraitfotografie lernen
Einleitung in die Serie mit Oliver Rausch
Andreas Jorns zeigt uns seine Weise der Bildkomposition
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
aktfotografie-weidner-delikat
Andreas Weidner lässt die Hüllen fallen
FotoTV., Bildgestaltung in der Aktfotografie
Schlafzimmer-Shooting mit Lars Ihring
Systematische Planung in der Aktfotografie
Pascal Baetens zeigt 5 wichtige Schritte
Ein simples Aktofotografie-Set mit tollem Ergebnis
Nuancieren und Ergänzen von Available Light
Kreativität durch Beschränkung
Anregungen von Elke Vogelsang
Bildhintergründe gestalten
Die Hintergründe zu den Hintergründen
Play it again...
Play it again...
0 h 17 m 47 s
08.10.2021

Wird geladen

Natürliche Aktfotografie 6

Licht, Schatten und interessante Bildschnitte

Im fünften Teil unserer Aktfotografie-Serie mit Andreas Jorns ging es auch bereits um diverse Techniken zum Anregen des Kopfkinos und Wecken der Fantasie. Schwerpunkt war unter anderem der verdeckte Akt, also die Andeutung von Nacktheit. Der Defokus, der in diesem sechsten Teil behandelt wird, deutet Formen an, indem er ihnen die Schärfe nimmt. Richtig eingesetzt - das gilt natürlich für alle Kopfkino-Techniken - kann eine Aktaufnahme dadurch viel spannender wirken, als würde man sie einfach vollständig scharf zeigen.

Darüber hinaus befasst sich der Beitrag mit Licht und Schatten sowie mit interessanten Bildschnitten. Beides sind Techniken, die unseren treuen FotoTV.-Zuschauerinnen und -Zuschauern längst geläufig sein sollten. Denkt beispielsweise an die Masterclass Lichtsetzung, in der Oliver Rausch umfassend die Gestaltung mit Licht und Schatten unter die Lupe nimmt. Zum Bildschnitt hat Andreas Jorns bereits in einem früheren Beitrag einiges gesagt. Ihr seht also, das Rad wird in der natürlichen Aktfotografie nicht neu erfunden - es kommt auf den präzisen Umgang damit an.