Analoge Filmentwicklung in der Dunkelkammer

Analoge Filmentwicklung in der Entwicklerdose
Schwarz-Weiß-Filmentwicklung in der Dose
Das Schwarz-Weiß-Filmnegativ unter der Lupe
Schwarz-Weiß-Entwicklung - das Resultat
Sportwettkämpfe fotografieren
Rechtsanwalt Christian Solmecke klärt auf
Voreinstellungen in Affinity Photo
Grundlagenkurs in Affinity Photo mit Marianne Deiters
Storymapping: Geschichten mit Spannung anreichen
Die Spannung in die Geschichte bringen
Robert Conrad
Orte ohne Menschen
Adrian Rheinländer im Interview
Aesthetics of Failure
Adaptive Presets: Lokale Korrekturen übertragen
Maike Jarsetz stellt das neue Feature vor
Play it again...
Play it again...
4.69231
0 h 09 m 45 s
23.11.2022

Wird geladen

Analoge Filmentwicklung 2

Schwarz-Weiß-Filmentwicklung: Vorbereitung

Im zweiten Teil unserer Serie „Analoge Filmentwicklung“ geht es mit Marwan El-Mozayen in die Dunkelkammer. Anhand der Dosenentwicklung zeigt Marwan euch, wie ihr zu Hause am besten Schwarz-Weiß-Filme entwickelt.

Alles, was ihr zum Entwickeln von Schwarz-Weiß-Filmen braucht, ist die Dunkelheit. In der Vergangenheit wurden Filme in Kellern, Badezimmern oder auf Speichern entwickelt, das geht auch heute immer noch. Ihr solltet nur sichergehen, dass wirklich kein Licht eintritt. Dazu stellt ihr euch in den Raum, löscht alle Lichter und gewöhnt euch an die Dunkelheit. Nach kurzer Zeit gewöhnen sich eure Augen an die Umgebung und ihr werdet wahrnehmen, wo es tatsächlich noch Lichtdurchbrüche gibt.

Dann seid ihr bereit für die Entwicklung. Sobald der Film im Dunklen in die Entwicklerdose eingeführt wurde, kann es auch schon losgehen. Kleine Chemie Starter-Kits gibt es bereits für unter 50 Euro.