Einfaches Portrait-Setting für jedermann und jedefrau

FotoTV.-Serie zum Thema "Normale Menschen fotografieren"
Einblick in die neue FotoTV.-Serie mit Stephen Petrat
Schatten einfärben mit Blitz
Schattenverläufe dezent einfärben
Schattenspiele fotografieren mit hartem Studiolicht
Spielen mit Licht und Schatten
Low-Light Portraits
Gabriel Hill geizt mit Licht
Sonnenlicht simulieren mit Blitz
Feierabend-Look mit künstlichem Sonnenuntergang
Portraits für Werbung fotografieren
Gabriel Hill fotografiert Marc Ludwig
Katzenaugen Portraits mit Neonleuchten Workshop
Hintergrund-Informationen
Portraitfotografie im Retro-Style
Portraitfotografie im Retro-Style
Play it again...
Play it again...
0 h 15 m 16 s
22.10.2021

Wird geladen

Das "Immer-Gut-Setup" mit einer Softbox

Stephen Petrats Portrait-Tipps

„Wir brauchen Portraits von unseren Mitarbeitern, Mitgliedern, Besuchern, Studenten, etc...“ Wenn ein Fotograf für einen Auftrag gebucht wird, bei dem er mehrere Personen portraitieren soll, dann lohnt es sich, ein Setup zu haben, das einfach ist, schnell aufgebaut werden kann und immer gute Ergebnisse liefert. Genau so ein Fotografiersetting stellt euch Stephen Petrat in diesem Film vor.

Sein Lichtaufbau ist denkbar einfach. Lediglich eine Softbox kommt hierbei zum Einsatz. Damit lassen sich an jedem Ort der Welt schnell Portraitaufnahmen machen, die immer die gleichbleibende Qualität besitzen. Dadurch, dass die Abstände von Softbox zum Model sowie dem Model zur Kamera nahezu immer gleich sind, ist ein längeres Vormessen mit Testshootings nicht notwendig.

Vor allem beim Fotografieren von Nicht-Models empfiehlt Stephen Petrat den Einsatz eines Stuhls. Auf diese Weise wird vermieden, dass die Modelle anfangen, übermäßig zu posen, da sie nicht wissen, wie sie stehen sollen und was sie mit ihren Armen und Händen anstellen sollen. Dies hilft schnell eine entspannte Atmosphäre zu bekommen, die den fertigen Bildern nur gut tun kann.