Verpass Deinem Fotomodell Katzenaugen

katzenaugen portraitfotografie
Außergewöhnliche Portraits selbstgemacht
hochfrontales Lichtset in set.a.light 3D
Ein set.a.light 3D Lichtworkshop mit Thomas Adorff
Portraits mit einer Softbox
Portraits mit einer Softbox
Komplexes Lichtset in set.a.light 3D
Ein set.a.light 3D Lichtworkshop mit Thomas Adorff
Low-Light Portraits
Gabriel Hill geizt mit Licht
Lichtset mit Farbfolien in set.a.light 3D
Ein set.a.light 3D Lichtworkshop mit Thomas Adorff
Portraitfotografie im Retro-Style
Portraitfotografie im Retro-Style
Klassisches Rembrandtlicht fotografisch nachstellen
Licht-Tutorial mit Oliver Rausch
Play it again...
Play it again...
0 h 12 m 35 s
03.05.2009

Wird geladen

Katzenaugen reloaded

Hintergrund-Informationen

Der Film Katzenaugen gehört zu den ersten Filmen, die bei FotoTV im Programm liefen.

Martin Krolop hat sich des Themas angenommen und möchte Euch anhand des Katzenaugen-Sets (zwei vertikal aufgestellte Neonleuchten) zeigen, welchen Einfluss die Wahl des Hintergrundes auf das Bildergebnis haben kann.

Außerdem zeigt er Euch in diesem Beitrag, dass man für diese Katzenaugen-Aufnahmen nicht immer zwangsläufig Close-Ups fotografieren muss.

Schließlich geht Martin der Frage auf die Spur, ob sich das Flimmern der Leuchten in den Bildern negativ bemerkbar macht.