Vincent Peters über die Modefotografie

Vincent Peters im Interview
Vom Schulabbrecher zum Starfotograf
Erinnerungen an Jaques Henri Lartigue
Renate Gruber über den französischen Künstler
Roxanne Lowit im Interview
Go with the Flow
Malick Sidibé
Der afrikanische Fotojournalist im Interview
Der lauschende Blick
Der lauschende Blick
Miles Aldridge
Was ist die Wahrheit?
Teaserbild Tod Papageorge
Klarheit im Bild
Ara Güler
Zwischen Kunst und Journalismus
Play it again...
Play it again...
0 h 21 m 58 s
20.10.2021

Wird geladen

Vincent Peters 2

Ein Freidenker findet seinen Weg in der Modewelt

Im zweiten Teil unseres Interviews mit dem Modefotografen Vincent Peters erfahren wir, wie es mit seinem Werdegang weiterging, nachdem er seinen ersten großen Auftrag für Miu Miu realisierte.

Zu der Zeit um die Jahrtausendwende herum waren die Bildkonzepte in der Fashionfotografie wieder spannend und die Mode erlebte auch durch zahlreiche Supermodels eine Hochphase. Die Bildideen von Vincent Peters, der in seiner Fotografie stets auch einen künstlerischen Ansatz suchte, waren daher sehr gefragt und er somit oft gebucht. Geholfen hat hierbei auch sein Interesse am Kino. Vincent Peters inszeniert seine Bilder, sodass viele seiner Werke wie Standbilder aus Filmen wirken. Aber auch er musste mit der Zeit merken, dass weniger Equipment beim Shooting oft mehr sein kann.

In diesem Film erfahren wir etwas von Vincent Peters Bildphilosophie und wie er Licht in seinen Shootings einsetzt. Zudem spricht er darüber, wie sich die Modefotografie in den letzten Jahrzehnten in seinen Augen entwickelt hat. Aber auch an der einen oder anderen Anekdote lässt uns der Fotograf teilhaben, als er zum Beispiel die irische Rockband U2 in Miami fotografieren sollte und wie eine Audiokassette mit Musik dieser Band in den 80ern seinen beruflichen Werdegang startete.