Der Fotograf Hugo Jaeggi im Portrait

Dokumentarfilm über Hugo Jaeggi
Der Fotograf Hugo Jaeggi - Teil 2 des Dokumentarfilms
Fotograf Edward Steichen
Renate Gruber über den weltberühmten Fotografen
Fotograf Antanas Sutkus im Interview
Humanistische Fotografie hinter dem eisernen Vorhang
Fotograf Antanas Sutkus im Interview
Fotografie in Zeiten des Umbruchs
Algirdas Seskus im Interview
Einfaches Leben im sowjetischen Alltag
August Sander im Portrait
Renate Gruber über den Kölner Fotografen
Erinnerungen an Jaques Henri Lartigue
Renate Gruber über den französischen Künstler
Robert Lebeck, Fotograf, Fotojournalist, Reportage, Fotografie
Zwischen GEO und Stern
Play it again...
Play it again...
4.26923
0 h 25 m 39 s
29.07.2020

Zudem ist der Traum oft Realität genug I

Der Fotograf Hugo Jaeggi - Teil 1 des Dokumentarfilms

Der deutsche Fotograf und Dokumentarfilmer Matthias Leupold erstellte in einem knapp einstündigen Dokumentarfilm ein filmisches Denkmal für den Schweizer Fotografen Hugo Jaeggi, den wir für euch lizensiert haben. Den Film „Zudem ist der Traum oft Realität genug“, der 2019 uraufgeführt wurde und in einigen Programmkinos lief, bringen wir als Zweiteiler ins Programm.

Hugo Jaeggi gilt als einer der großen Schweizer Fotografen. Nach seiner Lehre als Fotograf war Jaeggi zunächst einige Jahre Kameramann beim Schweizer Fernsehen und betrieb anschließend ein Fotogeschäft in Basel. Später dokumentierte er für verschiedene Printmedien viele Reisen mit dem befreundeten Journalisten Peter Jaeggi, mit dem er nicht verwandt ist.

Freie Fotoprojekte hatten bei Hugo Jaeggi stets großen Stellenwert. Hier interessierten ihn vor allem Portraits von Menschen. Diese Werke zeichnen sich durch einen hohen künstlerischen Anspruch aus und immer in schwarz-weiß fotografiert - mit einer Leica und einem 35mm Objektiv, welche der Künstler seit 60 Jahren benutzte.

Jaeggi starb am 23. August 2018, nur wenige Zeit nach den Dreharbeiten zu diesem Film.