Nahlinsen-Filter als Alternative zum Makroobjektiv

Tutorial zu Zwischenringen
Mit Zwischenringen den Objektivauszug verlängern
Umkehrringe für Makrofotografie
Umkehrringe, Kupplungsringe & das Balgengerät
Makroobjektive für Makrofotografie
Das breite Spektrum der Makroobjektive
FotoTV. Tutorial: Stative für Makrofotografie
Stative & Hilfsmittel für bodennahe Bildmotive
Fotokurs Makrofotografie, Licht für Makrofotografie
Einsatz von künstlichem Licht
FotoTV. Video über den Bokeh-Effekt in der Makrofotografie
Bokeh-Effekt mit besonderen Objektiven
Makrofotografie mit großen Abbildungsmaßstäben
Abbildungsmaßstäbe jenseits von 1:1
FotoTV. Tutorial
Kleine Monster vor der Kamera
Play it again...
Play it again...
4.56863
0 h 19 m 31 s
06.12.2021

Wird geladen

Fotokurs Makrofotografie 1

Das Potenzial von Vorsatzlinsen

Wir starten einen neuen, großen Fotokurs mit Hans-Peter Schaub. In insgesamt 12 Teilen nimmt er euch mit in die weite - oder besser nahe - Welt der Makrofotografie. Vom Einsteiger- bis zum Profilevel zeigt er immer speziellere Tipps und Tricks aus seiner Praxis als Natur- und Landschaftsfotograf.

Die Kursreihe beginnt mit sehr nützlichen Helfern, die allerdings keinen so guten Ruf haben. Die Rede ist von Vorsatz- bzw. Nahlinsen.

Sie gelten als "billig" und qualitativ minderwertig. Aber Hans-Peter beweist in diesem Beitrag, dass der Schluss vom Preis auf die Qualität nicht immer richtig sein muss. Nahlinsen-Sets gibt es für alle Kamerasysteme, sogar für Kompakt- und Handykameras. Sie liefern in der Regel sehr brauchbare Ergebnisse ab, wenn man darüber hinwegsehen kann, dass der Bildrand leicht an Schärfe verliert.

Der große Vorteil gerade für Einsteiger in die Makrofotografie ist, dass man mit einem Nahlinsen-Set nur eine Kamera und ein Objektiv benötigt und dann sofort loslegen kann. Und natürlich wird der Geldbeutel deutlich weniger belastet, als wenn man sich direkt mehrere Makroobjektive zulegen müsste.