Schweizer Fotograf Gabriel Hill im Interview

Gabriel Hill über seine Arbeitsweise
Der Moment des Portraits
Freie Arbeiten in der Fotografie
Gabriel Hills Blick über den Tellerrand
Bildideen kreativ entwickeln
FotoTV.Liveset mit Oliver Rausch
Einfache aber gute Sets für die Portraitfotografie
Drei Set-ups für gute Ergebnisse in kurzer Zeit
Die Nähe zum Portraitierten als bildgestalterisches Element
Next Level - Nähe: Ran an die Person!
Low-Light Portraits
Gabriel Hill geizt mit Licht
FotoTV.-Serie zum Thema "Normale Menschen fotografieren"
Einblick in die neue FotoTV.-Serie mit Stephen Petrat
Fotografische Ideen mit Moodboards
FotoTV.Liveset mit Oliver Rausch
Play it again...
Play it again...
4.57143
0 h 16 m 45 s
13.07.2020

Gabriel Hill im Portrait - Teil 1

Die Anfänge einer Karriere

Im ersten Teil unseres Interviews berichtet der Schweizer Portraitfotograf Gabriel Hill von seinem Werdegang und den Anfängen seiner Karriere.

Schon in seinen frühen Lebensjahren war Gabriel begeistert von Kamera, Licht und Fotosets, die er durch seine Familie und durch die Zeit als Kindermodel miterlebte. Der studierte Jurist arbeitete zunächst als Grafiker, bevor er sich dazu entschied vor einigen Jahren sein eigenes Fotostudio aufzubauen und als Vollzeit-Fotograf durchzustarten.

Mit einem Fotoprojekt über Flüchtlinge hat Gabriel an Bekanntheit gewonnen. Heute fotografiert er vor allem kommerzielle Portraits für namhafte Leute aus der ganzen Welt. Wie er dies durch seinen äußerst professionellen und gut geplanten Arbeitsstil erreicht hat, erfahrt ihr in diesem Interview.

Außerdem haben wir gemeinsam mit Gabriel eine Tutorial-Reihe produziert, die in den nächsten Monaten ins Programm aufgenommen wird. Dort gibt er einen ausführlichen Einblick in seinen Arbeitsstil. Aber auch Tipps und Tricks für euch dürfen natürlich nicht fehlen. Bleibt dran im zweiten Teil des Interviews geht es schon mal spannend weiter!