Der Farbe-an-sich-Kontrast und andere Farbkontraste

Bildgestaltung mit dem Goldenen Dreieck
Goldener Schnitt und Goldenes Dreieck
fotografische Kontraste
Essentielle fotografische Kontraste
Richtungskontrast, Oberflächenkontrast und der Formenkontrast
Objekte in einen Kontrast bringen
Die Linienführung und andere Gestaltungsmittel
Tipps zur Bildgestaltung
Storymapping: Geschichten mit Spannung anreichen
Die Spannung in die Geschichte bringen
Adrian Rheinländer im Interview
Aesthetics of Failure
Adaptive Presets: Lokale Korrekturen übertragen
Maike Jarsetz stellt das neue Feature vor
Das Schwarz-Weiß-Filmnegativ unter der Lupe
Schwarz-Weiß-Entwicklung - das Resultat
Play it again...
Play it again...
4.75
0 h 09 m 59 s
15.07.2022

Wird geladen

Masterclass Bildgestaltung 5

Farbkontraste im Detail

Um Farbkontraste geht es auch in der fünften Folge der Masterclass Bildgestaltung mit Eberhard Schuy. Er stellt euch drei Kontraste vor, die sich gut für die Fotografie eignen, um harmonische Bilder zu erstellen.

Den ersten Kontrast dürftet ihr alle schon mal gehört haben oder kennen. Der Komplementärkontrast ist der bekannteste Farbkontrast. Dieser besagt, dass die beiden gegenüberliegenden Farben in einem Farbkreis miteinander gut zur Geltung kommen, da diese im maximalen Kontrast zueinanderstehen.

Nicht weit davon entfernt ist der Farbe-an-sich-Kontrast, der bei der Kombination von mindestens zwei reinen Farben entsteht und ein harmonisierender Kontrast ist. Der dritte Kontrast ist der Kalt-Warm-Kontrast, der die kühlen Farben von den Wärmeren trennt.