Das hochfrontale Licht in der Portraitfotografie

Masterclass Lichtsetzung 9
Varianten beim hochfrontalen Licht
Bert Stephanis Lichtkurs 2: Blitzlicht
Licht unkonventionell nutzen
Die Hardbox, der Sonnensimulator
Knallhart & scharf bis ins Detail
Bert Stephanis Lichtkurs 3: Selbstbau-Softbox
Licht unkonventionell nutzen
Bert Stephanis Lichtkurs 4: Reflektoren
Licht unkonventionell nutzen
Bert Stephanis Lichtkurs 5: Hintergrund
Licht unkonventionell nutzen
hochfrontales Lichtset in set.a.light 3D
Ein set.a.light 3D Lichtworkshop mit Thomas Adorff
Bert Stephanis Lichtkurs 6: Beautylicht
Licht unkonventionell nutzen
Play it again...
Play it again...
0 h 18 m 30 s
07.05.2021

Wird geladen

Masterclass Lichtsetzung 8

Das hochfrontale Licht

Die hochfrontale Lichtsetzung ist die einfachste und am häufigst verwendete in der Portraitfotografie. Außerdem ist sie auch eine der ältesten Techniken und findet ihren Ursprung schon im auslaufenden Mittelalter. Ihren Durchbruch schaffte sie jedoch erst in der Renaissance, wo auch große Künstler wie Michelangelo und Leonardo da Vinci sie verwendeten.

Oliver Rausch erklärt euch neben dem geschichtlichen Hintergrund natürlich auch die richtige Nutzung der hochfrontalen Lichtsetzung. Er geht auf die richtige Schattensetzung ein und erzählt, wie der Betrachter im Gesicht des Models gehalten wird.

Oliver erklärt euch außerdem, wie ihr diese Technik richtig einsetzt, damit sie auch ihrem Ruf als Beautylicht alle Ehren macht. Denn im richtigen Winkel, sorgt sie dafür, dass die Person geschminkt aussieht.

Neben der hochfrontalen Lichtsetzung von vorne geht Oliver Rausch zusätzlich auch auf die Technik in der Profilansicht ein. Er erklärt auch hier, welche Gesichtspartien im Schatten liegen sollen, damit der Betrachter nicht vom Wesentlichen abgelenkt wird.