Was können die neuen neuronalen Filter?

Das Objektauswahlwerkzeug in Photoshop 2022
Maike Jarsetz gibt einen Überblick
Intelligente Auswahlen in Lightroom
KI-Einsatz bei Lightroom und Camera RAW
Neuronale Filter in Photoshop
Uwe Johannsen gibt einen Einblick in diese neue Technik
Nachschärfen mit Weichzeichner
Verschiedene Möglichkeiten der Weichzeichnungsfilter
Funktionsweise der Füllmethoden
Photoshop CC Grundlagen mit Uwe Johannsen
Schnittmasken in Photoshop
Maike Jarsetz zeigt Anwendungsgebiete
Freistellung von Glas in Photoshop
Uli Staiger zeigt Freistelltechniken in Photoshop
Splitter in Composings einfügen
Einfügen der Splitter
Play it again...
Play it again...
0 h 14 m 49 s
10.01.2022

Wird geladen

Neue neuronale Filter in Photoshop

Maike Jarsetz gibt einen Überblick

Vor einem Jahr hat Photoshop in seinem CC 2021 Update die neuronalen Filter eingeführt. Damals waren sie zunächst noch in der Betaphase, doch inzwischen sind sie ein offizieller Bearbeitungsbestandteil in der Software. Mit dem Update auf 2022 sind ein paar neue neuronale Filter hinzugekommen, die euch Maike Jarsetz in diesem Video vorstellt.

Für die Anwendung der neuronalen Filter ist eine Internetverbindung notwendig. Die Berechnung der Bearbeitung erfolgt in der Cloud, da sie eine enorme Rechenleistung benötigt, weil hier Adobes künstliche Intelligenz zum Zuge kommt. Viele klassische Fotografen dürften die neuronalen Filter mit Skepsis betrachten, denn diese verändern im großen Maße das eigene Bild und es stellt sich am Ende die Frage, wieviel von dem ursprünglichen Bild noch übrig geblieben ist. Nichtsdestotrotz sind die neuronalen Filter ein mächtiges Tool, welches vom Anwender auch dezent und weise verwendet werden kann, wie euch Maike Jarsetz im Video zeigt.