Schnelle Beautyretusche mit 15 Minuten Gesamtdauer

Schnelle Portraitretusche
Beispielbild Portrait: Edit
Digital Blending: Lange und kurze Belichtungszeiten kombinieren
Digital Blending bei Nacht
Portrait Composing zum Zombie
Die Apokalypse beginnt mit der Retusche
Pupille und Iris wegretuschieren
Die Bearbeitung der Augen
Splitter in Composings einfügen
Einfügen der Splitter
Splitter in Composings einfügen
Weitere Splitter hinzufügen
Portraitfotograf Raimar von Wienskowski im Interview
Der Portraitfotograf im Interview
Tonwerte und Farblooks anpassen in Affinity Photo
Affinity Photo Tutorial von Frank Treichler
Play it again...
Play it again...
4.5
0 h 38 m 08 s
04.04.2023

Wird geladen

Effizienz in der Retusche 7

Beispielbild Beauty: Edit

Nachdem Stefan Kohler in der letzten Folge seinen Workflow einer Beautyretusche analysiert hat, versucht er nun in diesem Film das gleiche Bild erneut zu retuschieren, jedoch in deutlich kürzerer Zeit.

Hierfür hat er sich im Vorfeld maximale Bearbeitungszeiten für die einzelnen Schritte wie das Healing, das Dodge & Burn und die Farbbearbeitung definiert, um bei seiner schnellen Beautyretusche auf eine Gesamtzeit von etwa 15 Minuten zu kommen.

Im Anschluss an seine Speed-Retusche zeigt Stefan, wo die Unterschiede zwischen einer 15-Minuten-Bearbeitung und einer 2-Stunden-Bearbeitung liegen. Man sieht im Vergleich zum unbearbeiteten Bild, dass sich in 15 Minuten durchaus viel erreichen lässt. Natürlich spielt letztlich die gründliche Retusche in einer anderen Liga. Hier muss der Kunde entscheiden, ob ihm das den erhöhten Preis für die Dienstleistung wert ist.

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.