Gruselige Zombie-Augen in Photoshop erstellen

Splitter in Composings einfügen
Einfügen der Splitter
Splitter in Composings einfügen
Weitere Splitter hinzufügen
Bildlooks in Composings einfügen
Letzte Korrekturen und der finale Look
Effiziente Farbanpassung in Photoshop CC
Effizienz bei den Farben
Lichtverhältnisse in Composings
Matthias Schwaighofer malt mit Licht
Zeit sparen durch Presets
Stefan Kohler über Looks und Geld
Die Farbe in Composings angleichen
Matthias Schwaighofer gleicht die Farbe an
Freigestellte Bäume mit dem Baumfilter reparieren
Photoshop CC Tutorial mit Lasse Behnke
Play it again...
Play it again...
4.90909
0 h 12 m 22 s
07.09.2021

Wird geladen

Workflow: Composing Porzellan-Zombie 2

Die Bearbeitung der Augen

Nachdem in der ersten Folge unserer kleinen Composing-Workflow-Reihe das Portraitfoto retuschiert wurde, kann nun die Umwandlung in einen Porzellan-Zombie beginnen.

Im ersten Schritt geht es dabei um die Augen. Die Augen werden oft als die Pforten zur Seele eines Menschen bezeichnet. Da Untote bekanntlich keine Seele mehr haben, erhält das Bild allein schon durch die Bearbeitung der Augen einen gespenstischen und morbiden Look. Um diese völlig leblos aussehen zu lassen, werden Iris und Pupille entfernt, sodass nur noch der Glaskörper des Auges zu sehen ist. Stefan Kohler zeigt euch in diesem Teil, wie dies erreicht wird, ohne dass die Grundstruktur und die vorhandenen Reflexionen in den Augen verschwinden.

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.