Paolo Roversi I

Der Moment der Wahrheit

Paolo Roversi, Polaroid, Nudi, Studio
Am Anfang ist die Dunkelheit
Alice Springs Ausstellung
Ein Ausstellungsrundgang in der Helmut Newton Stiftung
Gabo, Promifotografin,
Verhältnisse für einen Tag
David Mecey Playboy Fotograf
Playboy and Beyond
Aktfotografie, Beauty, Fashion, Meister der Fotografie, Portrait
Double Cross
Günter Rössler
Der Fotograf Günter Rössler
Sonia Sieff
Vom Death Valley zum Fotobuch
David Drebin Beautiful Disasters
Ein Interview mit David Drebin
Play it again...
Play it again...
4.51748
0 h 13 m 29 s
13.08.2009

Der 1947 im norditalienischen Ravenna geborene Paolo Roversi gehört zu den renommiertesten Fashionfotografen der Welt. Er fotografierte unter anderem Kampagnen für Christian Dior und Yves Saint-Laurent.

Das Faible für die Fotografie entdeckte Roversi während eines Spanienurlaubs. Seine dort aufgenommenen touristisch angehauchten Fotografien ließen ihn nicht mehr los, und er begann sich im Keller seiner Mutter eine kleine Dunkelkammer aufzubauen.

Sein erster großer Auftrag war die Dokumentation der Beerdigung des amerikanischen Dichters Ezra Pound in Venedig 1970. Ein Jahr später lernte er Peter Knapp, den Art Director von Elle kennen, der ihn dazu überredete nach Paris zu ziehen. Seitdem lebt und arbeitet Paolo Roversi dort.

In diesem ersten Teil unseres Interviews mit dem italienischen Modefotografen berichtet Paolo Roversi unter anderem über seine Anfänge als Fotograf und über seine Lichtmalereien. Abschließend erzählt er uns noch eine kleine Anekdote über seine erste Modestrecke, die bei Marie Claire erschienen ist.