Alice Springs alias June Newton - Ausstellungsrundgang

aktfotografie_helmut_newton_big_nudes
Ralph Lambrecht auf den Spuren von Helmut Newton
Paolo Roversi, Polaroid, Nudi, Studio
Am Anfang ist die Dunkelheit
Aktuelles, Ausstellungen, Fashion, Fotomuseen, Geschichte der Fotografie, Kunstmarkt, Zeitgenössische Fotokunst
Eine Zeitreise mit Werner Lippert
Paolo Roversi Modefotograf
Der Moment der Wahrheit
David Mecey Playboy Fotograf
Playboy and Beyond
Peter H. Fürst, Fashion, Modefotografie, Köln, Fotograf
Über das Werk des Kölner Fotografen
FotoTV.News 21: Paolo Roversi Ausstellung, LensAvenue, Studiogast: Ute Allendörfer von der fotocommunity
Ausgabe vom 19. Oktober 2010
Aktfotografie, Beauty, Fashion, Meister der Fotografie, Portrait
Double Cross
Play it again...
Play it again...
4.041665
0 h 19 m 41 s
14.04.2011

Alice Springs

Ein Ausstellungsrundgang in der Helmut Newton Stiftung

In diesem Film begleitet Euch der Kurator der Helmut Newton Stiftung, Dr. Matthias Harder, durch die Alice Springs Ausstellung.

Alice Springs ist die Frau von Helmut Newton und heißt eigentlich June Newton. Zur Fotografie ist sie 1970 gekommen, als sie Helmut Newton bei einem Fotoshooting vertrat, der krank im Bett lag. Zuvor ließ sie sich von ihm die Kamera und den Belichtungsmesser erklären. Da die ausgebildete Schauspielerin kaum Jobs bekam, widmete sie sich fortan der Fotografie und erhielt nach kurzer Zeit Aufträge für renommierte Modemagazine, wie Jean Louis David. Schnell machte sich June Newton mit Ihren Fotografien einen Namen. Auf Empfehlung hin verwendete sie dabei das Pseudonym Alice Springs.

Neben der Mode beschäftigte sich Alice Springs auch stark mit Portraits. Fotografiert wurden unter anderem Modedesigner, Künstler, Filmgrößen und Musiker. Darüber hinaus war sie auch als Aktfotografin tätig. Zudem ließ sie es sich als Frau eines bekannten Fotografen nicht nehmen, Helmut Newton auf seinen Shootings zu begleiten und diese mit Ihrer eigenen Kamera zu dokumentieren.

Die Ausstellung in der Berliner Helmut Newton Stiftung läuft noch bis zum 15.Mai 2011. Anschließend geht die Retrospektive  auf Tour und ist Ende des Jahres in der Kästergesellschaft in Hannover zu sehen.