Live-Composite und Filmen im Lightpainting

Lightpainting am Limit
Ein photokina Vortrag von ZOLAQ
Lichtstab Lichttechniken für Jedermann, Stephen Petrat, PavoTube
Lichtstick als Add-On
Fotografieren im Tiergehege
Bruno Dittrich über Vor- und Nachteile
Farbkorrektur in der Architekturfotografie
Der Umgang mit Farben
Feurige Abenteuerfotografie auf Stromboli
Stromboli - Vulkan mit Ausbruchgarantie
Wolfgang Fröhling über sein Doppelhaushälften-Projekt
Doppelhaushälften als Fotoprojekt
Die Bedienfeldoptionen in Photoshop-Panels
Optionen bei Bedienfeldern
Wildlife-Fotografie während eines Game Drives
Raik Krotofil im Kruger-Nationalpark
Play it again...
Play it again...
0 h 21 m 16 s
12.05.2017

Wird geladen

Intensivkurs Lightpainting 17

Quo vadis?

Am Ende des Intensivkurses rekapitulieren Marc und Bernhard die Filmreihe. Das Genre Lightpainting hat durch die digitale Technik ein starke Veränderung durchgemacht.

Die Frage ist jetzt, wo es mit dem Lightpainting hin geht, das bis jetzt sehr technisch motiviert war. Liegt die Innovation darin, neue Tools und Techniken zu entwicklen, oder wird es nicht eher wichtiger kreativer zu arbeiten? Bernhard bringt andere Genres ins Spiel, die sich mit dem Lightpainting verbinden lassen. Er nennt dabei  Akt-, Portrait-, Landschaft,- Architektur-, Produkt- und Fashionfotografie.

Jede Kombinationsmöglichkeit bietet dabei ihre eigenen Reize.

Zum Schluss gibt Bernhard noch eine Einblick, wie Lightpainting auf das Thema Video und Bewegt-Bild übertragen werden kann.