Erwin Olaf im Interview - zwischen Aktion und Reaktion

Interview mit Jeff Bark
Between Painting and Photography
Erwin Olaf Homage to Berlin
Erwin Olaf über seine Ausstellung
Vortrag Köln
Einflüsse und erste Werke
Erwin Olaf Vorlesung
Auftragsarbeiten und die Entdeckung von Photoshop
Vorlesung
Zurück zur Ästhetik der 1960er Jahre
Erwin Olaf Vorlesung
Die Grenzen der Fotografie überwinden
Joel Meyerowitz Straßenfotografie
A Photographer of Light
Ostkreuz
Studium und Abschlussarbeit
Play it again...
Play it again...
4.380165
0 h 14 m 42 s
08.07.2010

Erwin Olaf

Zwischen Aktion und Reaktion

Erwing Olaf im Interview: Dieser Film widmet sich dem Werk des niederlänischen Fotografen Erwin Olaf.

Seit 1980 fotografisch aktiv, hatte Erwin Olaf seinen kommerziellen Durchbruch als Fotograf 1997 mit einer Diesel Kampagne. Ein hoher Wiedererkennungswert zieht sich durch Olafs komplettes Schaffen, seine Projekte sind sehr konzeptionell und setzen sich meist aus vielen Einzelwerken zusammen, seine Fotografien wirken nahezu zeichnerisch, oft hopperesk und nicht selten sehr explizit.

Ein wichtiger Eckpunkt seiner Karriere war die Projektreihe "Royal Blood". Das Foto eines Lady Diana Doubles mit blutigem Mercedesstern im Arm, sorgte weltweit für Aufsehen.

 

Mehr über Erwin Olaf von Wikipedia:

Olaf studierte nach seiner Schulzeit Publizistik an der School of Journalism in Utrecht. Als Fotograf war er für Werbekampagnen von internationalen Unternehmen wie Levi's, Microsoft und Nokia tätig. Viele seiner fotografischen Arbeiten sind provokativ und finden Aufmerksamkeit in den internationalen Medien. Ausstellungen der Fotografien von Olaf fanden in verschiedenen internationalen Galerien weltweit statt, beispielsweise in der Flatland Galerie in Utrecht, in der Galerie WAGNER + PARTNER Berlin, im Hasted Hunt in New York City, in der Galerie Magda Danysz in Paris, in der Galerie Espacio Minimo in Madrid, in der B&D Galerie in Mailand, in der Miller Galerie in New York City, in der Crown Galerie in Brüssel, in der Reflex Galerie in Amsterdam usw.

Auch in vielen Kunstmuseen weltweit ist Olaf mit Ausstellungen vertreten, beispielsweise im Moscow Museum of Modern Art in Moskau, im FotoMuseum Provincie Antwerpen, im Groninger Museum, im Domus Artium 2002 (DA2) Salamanca, im Spanischen Museum of New Art in Pontiac, im Bologna Museum of Modern Art, im Muzeum Miejskie Wrocławia in Breslau, im Cultuurlaboratorium im Limburg Museum in Venlo, im Institut Neerlandais in Paris, in der Arts Statements Gallery in Hong Kong, Galleri Tapper-Popermajer in Teckomatorp, im Fotomuseum Den Haag, im Australian Centre for Photography in Paddington usw.

2004 wurde Olaf unter die Liste De Grootste Nederlander im niederländischen Fernsehen gewählt. Am 31. Oktober 2011 erhielt der den mit 100.000 Euro dotierten niederländischen Johannes Vermeerprijs.

Olaf lebt und wohnt in Amsterdam.