Zwei passionierte Naturfotografen im Dialog

norbert-rosing-naturfotografie-eisbaeren
Ein Plädoyer für das analoge Fotografieren
Norbert Rosing, Interview, Wildes Deutschland, Naturfotografie
Norbert Rosing über die Wildnis vor der Haustüre
Großes Teaserbild Michael Poliza Interview
Vom IT-Pionier zum Wildlife-Fotografen
Islandtipps für Fotografen
Jürgen Maria Waffenschmidt über seine Fotoreise
Masuren, Tierfotografie, Störche, Kraniche, Vogelfotografie
Mit Peter Scherbuk im Eldorado für Naturfotografen
Naturfotograf im Naturschutzgebiet
Die etwas anderen Fotografie-Tipps von Markus Botzek
Chris Gomersall
20 Jahre für das perfekte Bild
Islandtipps für Fotografen
Jürgen Maria Waffenschmidts Tipps für Fotografen
Play it again...
Play it again...
4.660715
0 h 23 m 32 s
10.09.2009

Norbert Rosing vs. Andy Rouse

Kampf der Naturfotografie-Titanen

Wir haben vor einiger Zeit die beiden renommierten Wildlife Fotografen Andy Rouse und Norbert Rosing getroffen und zu einem etwas anderen Interview gebeten. Andy Rouse interviewt Norbert Rosing und Norbert Rosing interviewt Andy Rouse.

In diesem Film diskutieren beide über die Anfänge ihrer fotografischen Laufbahn und ihre bemerkenswerten Karrieren, sowie über den Wandel in der Natur und der Fotografie.

Der Brite Andy Rouse ist ein charismatischer Mann mit vielen Talenten: Wildlife Fotograf, Autor, Moderator, Workshop-Leader, ausgewiesener RAW-Experte und Blogger.

Berühmtheit erlangten vor allem seine Fotografien von surfenden Pinguinen, die sogar als Blaupause für Animationsfilme dienten.

Norbert Rosing bereist seit über zwanzig Jahren die Arktis und erfasst ihre einzigartige Welt mit ihren Eisbären und deren Lebensraum. Darüber hinaus arbeitet er an einem Fotoprojekt über deutsche Nationalparks.

Ein wichtiges Thema in dieser lebhaften Diskussion ist die Gefahr der Manipulation in der digitalen Fotografie und den Mangel an Glaubwürdigkeit für jene Wildlife Fotografen, die Ihre Bilder nachträglich verändern.

Ein weiteres Thema ist der Klimawandel und dessen Auswirkungen auf die Tierwelt und die Möglichkeiten der Fotografen auf Misstände hinzuweisen.