Norbert Rosing im Interview über seine Arbeiten

Norbert Rosing Andy Rouse Naturfotografie Tierfotografie
Kampf der Naturfotografie-Titanen
Norbert Rosing, Interview, Wildes Deutschland, Naturfotografie
Norbert Rosing über die Wildnis vor der Haustüre
Namibia für Landschaftsfotografen
Mit Raik Krotofil in der Wüste
Fotolocations für die Regenwald-Fotografie
Harte Arbeit, die sich auszahlt
Reisefotografie, Landschaftsfotografie, Costa Rica
Mit Tobias Hauser auf Entdeckungstour
Mondberge, Fotoreisen, Uganda, Berggorillas, Afrika
Ein FotoTV.Tech Beitrag
Dirk Bleyer, Fotoreise, Südafrika, Tierfotografie
Dirk Bleyer über seine tierischen Begegnungen
Islandtipps für Fotografen
Jürgen Maria Waffenschmidt über seine Fotoreise
Play it again...
Play it again...
0 h 12 m 50 s
17.05.2007

Wird geladen

Norbert Rosing - Ein Mann mit Prinzipien

Ein Plädoyer für das analoge Fotografieren

Norbert Rosing, der bekannte Naturfotograf, überzeugt seit über 25 Jahren mit Bildern aus der Polarregion am Hudson Bay. Bekannt geworden ist er durch seine Eisbärfotografie, aber alle Lebewesen der Polarregion gehören zu seinem Repertoire. Ein weiteres seiner Großthemen ist der Yellowstone Nationalpark.

Neuerdings hat er sich dazu aufgemacht, die Natur Deutschlands ebenso einzufangen, wie er es in anderen Teilen der Welt getan hat. Nach einer 13-teiligen Serie im deutschen National Geographic findet diese Arbeit in dem Bildband "Wildes Deutschland" einen ersten, aber bestimmt nicht letzten Höhepunkt, denn auch derzeit lauert Herr Rosing irgendwo in Deutschland auf das richtige Licht, um uns weiterhin mit Bildbänden und analogen Diashows zu versorgen.

Warum er auch in Zukunft analog arbeiten wird, erläutert er in diesem Interview, das wir im Rahmen der Hunsrücker Naturfototage mit ihm führen durften.

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.