Andreas Weidner spricht über seine Arbeit

aktfotografie-weidner-delikat
Andreas Weidner lässt die Hüllen fallen
Andreas Weidner
Mit Andreas Weidner an der Côte de Granit Rose
Vernon Trent analoge Fotografie
Aus dem Leben eines Analogfotografen
Michèle Maurin - Tönung von SW-Bildern
Printveredelung durch Tönung
Norbert Rosing Andy Rouse Naturfotografie Tierfotografie
Kampf der Naturfotografie-Titanen
Landschaftsfotografie Popp Hackner
Georg Popp über seine Landschaftsfotografie
Kodo Chijiiwa über seine Serie Yurameki
Das Wesen des Taifuns
Inspirationen der Rencontres d’Arles 2019
Muse Marc in Südfrankreich
Play it again...
Play it again...
3.712575
0 h 06 m 41 s
21.07.2010

Feinste Details

Andreas Weidner über seine Landschaftsfotografie

Fotograf Andreas Weidner legt in seiner Landschaftsfotografie immer Wert auf die kleinen Details. Um diese zu erhalten und nicht durch Bildrauschen oder grobe Körnung beschränkt zu werden, nimmt Andreas immer wieder die mit einer Fachkamera verbundenen Mühen auf sich. Der Lohn dafür sind 20x25 cm große Negative, die einen immensen Detailreichtum bieten.

In dieser Bildpräsentation seiner Landschaftsbilder spricht Andreas über die Faszination bestimmter Motive, erklärt wie er in der Landschaftsfotografie die korrekte Belichtung findet und wie er mit bestimmten Techniken bei der Negativentwicklung bzw. Nachbearbeitung die für ihn wichtigen Landschaftsdetails hervorhebt.