Rimantas Dichavicius: Der litauische Fotograf im Interview

Lucien Clergue, Aktfotografie am Strand
The Nude is Eternity
Fotograf Antanas Sutkus im Interview
Humanistische Fotografie hinter dem eisernen Vorhang
Fotograf Antanas Sutkus im Interview
Fotografie in Zeiten des Umbruchs
Aleksandras Macijauskas im Interview
Das Festhalten der Zeit
Algirdas Seskus im Interview
Einfaches Leben im sowjetischen Alltag
Remigijus Treigys im Interview
Die Vertonung der Fotografie
Vitaly Butyrin Terra Incognita
Terra Incognita
Günter Rössler
Der Fotograf Günter Rössler
Play it again...
Play it again...
4.77778
0 h 21 m 40 s
13.04.2022

Wird geladen

Rimantas Dichavicius

Blumen unter Blumen

In diesem Interview erzählt der litauische Fotograf Rimantas Dichavicius von der Entstehungsgeschichte seines Bildbandes „Blumen unter Blumen“, welches in den 80er-Jahren in der Sowjetunion für großes Aufsehen sorgte.

Das Besondere an dem Buch „Blumen unter Blumen“ ist, dass es lediglich zu einem geringen Teil aus Naturfotografien besteht. Zu der Flora und den landschaftlichen Aufnahmen, die alle in unmittelbarer Umgebung der litauischen Heimat des Fotokünstlers entstanden, gesellen sich vor allem Aktfotografien eben in dieser Natur hinzu. Nacktheit war in der Sowjetunion ein absolutes Tabuthema und so war an eine Veröffentlichung der Fotos nicht zu denken.

Dennoch schaffte es Rimantas Dichavicius mit etwas Glück und Geschick, dass sein Bildband gedruckt und von oberster Stelle des Politbüros in Moskau genehmigt wurde. Die Erstauflagen des Buches waren so begehrt, dass man sie nur auf dem Schwarzmarkt erstehen konnte. Zudem war es ein echter Exportschlager, der eine künstlerische Öffnung der Sowjetunion nach Außen ermöglichte, zu einer Zeit, als Grenzen noch geschlossen blieben.