Gerd Ludwig im Interview: Zerstörte Landschaft

Gerd Ludwig, National Geographic, Russland
Der Dokumentar-Fotograf im Interview
FotoTV.News, World Press Photo Award
Ausgabe vom 18. Mai 2010
Axelle de Russé - Die Rückkehr der Konkubine
Die Rückkehr der Konkubine
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Gerhard Webers Arbeiten im digitalen Zeitalter
Raghu Rai Kulturfotografie
Ein halbes Jahrhundert Indien
Michele Borzoni
Ein Portrait der Welt
Jamel Shabazz
Visuelle Medizin
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Ein Wiedersehen mit Gerhard Weber
Play it again...
Play it again...
4.444445
0 h 13 m 12 s
30.06.2011

Gerd Ludwig II

Peace on Earth or Earth to Pieces

In diesem zweiten Teil führt uns Gerd Ludwig durch seine Fotoausstellung in Zingst. Die Ausstellung trägt den Titel "Piece on Earth, or Earth to Pieces". Gezeigt werden Landschaften, die von Menschenhand zerstört wurden oder im Begriff sind, zerstört zu werden.

Im ersten Teil konnten Ihr bereits erfahren, dass Gerd Ludwig ein Faible für Russland hat. So verwundert es nicht, dass das erste Bild, welches er uns in diesem Film vorstellt, im sibirischen Magnitogorsk entstanden ist. Es zeigt im Hintergrund die Lenin-Werke, die größte Metallschmelze der Welt. Im Vordergrund zeigt das Bild den zugefrorenen Ural-Fluß, auf dem Männer Löcher ins Eis gestochen haben und angeln. Auch das nächste Bild zeigt eine Szenerie in Russland: den ausgetrockneten Aralsee.

Weitere Bilder der Reihe sind Landschafts-Fotografien, die Gerd Ludwig für eine Serie für National Geographic über die Grimm'schen Märchen erstellt hat.