Axelle de Russé

Die Rückkehr der Konkubine

Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Ein Wiedersehen mit Gerhard Weber
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Gerhard Webers Arbeiten im digitalen Zeitalter
Gerd Ludwig, National Geographic, Russland
Der Dokumentar-Fotograf im Interview
Bildanalyse Alex Webb Under a Grudging Sun
Analyse der Werke des Alex Webb
Jamel Shabazz
Visuelle Medizin
Gerd Ludwig, National Geographic, Landschaftsfotografie
Peace on Earth or Earth to Pieces
Erinnerungen an Ernst Haas
Renate Gruber über den Wiener Fotografen
Das Fotobuch-Quartett+ 9
Peter Bialobrzeski: City Diaries
Play it again...
Play it again...
4.346155
0 h 14 m 12 s
24.09.2015

In diesem Fotografenportrait stellen wir Euch die französische Fotoreporterin Axelle de Russé und eines ihrer Projekte vor. 2007 gewann die Französin den Canon Award für Fotojournalistinnen.

Ein 2008 in China entstandenes Fotoprojekt behandelt die gesellschaftliche Rückkehr der Konkubinen in China. Axelle de Russé entdeckte bei einer Reportage über Frauenmangel, dass im Gegensatz zu den ländlichen Gebieten, in den Großstädten Chinas sehr viele Frauen leben und erfuhr, dass es Männer gab, die sich als zweite Frau eine Konkubine halten.

Überrascht davon, dass im boomenden Reich der Mitte alte Traditionen wieder aufleben, beschloss Axelle de Russé, die Konkubinen der Neuzeit aufzusuchen und ihr Leben mit der Kamera festzuhalten.