Die Geschichte von Nikon und der Nikon F

Holga und Diana - Billigkameras
Die Balance zwischen Billigprodukt und Klassiker
Die Entwicklung der Digitalfotografie
Die Digitalisierung in der Welt der Kameras
David Douglas Duncan War photography Fotojournalismus
David Douglas Duncan über seine Kriegserlebnisse
Rollei Rolleiflex Rolleicord Geschichte der Fotografie FotoTV
Karl Krämer über die "einäugigen" Rolleis
Geschichte der Ferrotypie
Fotografie des einfachen Volkes
Analoge Kleinbildkameras
Marwan El-Mozayen über das Analog-Revival
Analoge Mittelformatkameras
Marwan El-Mozayen über das Analog-Revival
Analoges Mittelformat aus Osteuropa
Marwan El-Mozayen über das Analog-Revival
Play it again...
Play it again...
0 h 17 m 29 s
17.11.2021

Wird geladen

FotoTV.Kolleg: Milestone Cameras V

Der Aufstieg von Nikon

Weiter geht es in der Geschichte der Fotokameras. Als Nächstes stellt euch Michael Ebert den Aufstieg von Nikon vor. Ein Hersteller, der auch heute noch weltbekannt ist für seine guten Kameras. Den Anfang machte die Firma kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Nach ein paar Messsucherkameras, wie der Nikon S und der Nikon SP, machte sich der japanische Kamerahersteller dann mit seiner ersten Spiegelreflexkamera, der Nikon F, weltweit einen Namen.

Ihren weltweiten Durchbruch verdankte die Firma Nikon aber vor allem ihren Objektiven. Der amerikanische Fotograf David Douglas Duncan, der vor allem für seine Kriegsbilder Bekanntheit erlangte, kaufte einen Satz von Nikon in Japan und probierte diese auf seiner Contex aus. Das "Life Magazine" war so begeistert von der Qualität der Bilder, dass sie eine große Testserie machte und so für den internationalen Durchbruch sorgte.