Tipps zur Abenteuerfotografie auf dem Ätna

Feurige Abenteuerfotografie auf Stromboli
Stromboli - Vulkan mit Ausbruchgarantie
Vulkane fotografieren am ausbruchfreudigen Stromboli
Dauererruptionen am Stromboli
Michael Dressel
Los(t) Angeles
Das Photoshop-Protokoll erklärt
Protokolloptionen
Vulkane fotografieren am ausbruchfreudigen Stromboli
Dauererruptionen am Stromboli
Antje Terhaag über das Konzeptionieren von Fotoserien
Konzept am Beispiel "Heimat"
Mischlicht in der Architekturfotografie
Mischlichtsituationen meistern
Fotoguide Pate im Interview
Fotoguide Pate im Interview
Play it again...
Play it again...
0 h 15 m 03 s
29.04.2022

Wird geladen

Ulla Lohmann - Abenteuer auf Vulkanen 4

Aufstieg auf den Ätna

Die Erfahrung wandert immer mit! Je öfter man etwas tut, desto mehr Tipps kann man weitergeben, da ist es nur praktisch, dass Ulla Lohmann die Vulkane dieser Erde wie ihre Westentasche kennt. In dieser Folge "Abenteuer auf Vulkanen" haben wir ein paar nützliche Tipps für euch.

Die Touristenhorden haben wir hinter uns gelassen, die Sonne nähert sich dem Boden immer mehr. Wir sinken immer tiefer in die unbefestigte Asche ein, während wir weiter und weiter vom Weg abkommen. Nicht weil wir uns verlaufen, sondern weil es keinen Weg gibt, dort, wo wir hin wollen. Vulkane haben aus der Ferne betrachtet eine Spitze, aber das bedeutet nicht, dass es nur einen Gipfel gibt. Der Ätna bricht nicht immer an derselben Stelle aus, die Energie aus der Erde bahnt sich ihren Weg und bricht an der Stelle des geringsten Widerstandes durch, und das kann auch schon einmal unter dem Gipfel sein. 

Abseits des Massentourismus gibt es die Möglichkeit, sein Equipment zu verringern, um mit weniger Last auf dem Rücken aufzusteigen. Jedoch sollte man nicht mit zu wenig aufsteigen, die Temperatur sinkt um 1 Grad Celsius pro 100 Meter, die man aufsteigt, das sollte man bei seiner Planung bedenken.