Tipps und Tricks zum Fotografieren im Schnee

Kreative Naturfotografie im Nationalpark Eifel
Fotoguide Deutschland Patin Heike Skamper
Landschaftsfotografie am Wasser Verwendung von Graufiltern
Verwendung von Graufiltern
kreative Landschaftsfotografie im Naturpark Eifel
Amazonas der Eifel
Naturfotografie am Wasser gute Location finden
Interessante Locations für Landschaftsfotografen
Naturfotografie am Wasser verschiedene Belichtungen
Serdar Ugurlu und der Fels in der Brandung
Chris Gomersall
20 Jahre für das perfekte Bild
Vincent Munier
Entdeckung der Natur
Bildbesprechung mit Eberhard Schuy
Aufzeichnung des Zoom-Meetings vom 27.01.2022
Play it again...
Play it again...
4.473685
0 h 11 m 14 s
05.01.2024

Wird geladen

Naturfotografie im Schnee

Bruno Dittrichs Fototipps für die kalte Jahreszeit

Das Fotografieren im Schnee bietet eine einzigartige Möglichkeit, atemberaubende Natur- und Landschaftsbilder einzufangen. Die schneebedeckte Umgebung schafft eine reine, ruhige Atmosphäre und verleiht der Landschaft eine zauberhafte Ästhetik. Der Kontrast zwischen dem strahlend weißen Schnee und den dunklen Elementen wie Bäumen oder Felsen kann besonders beeindruckend sein.

In diesem Film gibt euch Bruno Dittrich einige Tipps mit auf den Weg, wenn es darum geht, im Schnee zu guten Fotoergebnissen zu kommen.

Bei der Schneefotografie ist es wichtig, auf die Belichtungseinstellungen zu achten, um eine Unterbelichtung zu vermeiden. Da Schnee viel Licht reflektiert, neigt die Kamera dazu, die Szene zu hell einzustufen. Es ist ratsam, die Belichtung manuell anzupassen oder den Belichtungsausgleich zu nutzen, um die Details im Schnee beizubehalten.

Die Auswahl des richtigen Weißabgleichs ist ebenfalls entscheidend, um die natürlichen Farben in der schneebedeckten Landschaft korrekt wiederzugeben. Zusätzlich sollte die Auswahl der Perspektiven und Kompositionen sorgfältig erfolgen, um die Schönheit des Schnees optimal zur Geltung zu bringen. Spuren im Schnee, vereiste Bäume und schneebedeckte Berge sind nur einige der faszinierenden Motive, die in einer winterlichen Umgebung entdeckt werden können.

Schließlich ist es wichtig, sich auf die Kälte vorzubereiten, um sowohl die Ausrüstung als auch sich selbst zu schützen. Kameraakkus können schneller entladen werden, und es ist ratsam, Reserveakkus mitzuführen. Warme Räume sollte man zudem nicht mit einer völlig ausgekühlten Kamera betreten, um Kondensation zu vermeiden.

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.