Die Fotokunst des Andreas Jorns

Andreas Jorns: Der Weg zur Portraitfotografie
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Video mit Andreas Jorns
Andreas Jorns über "Portraits ohne Klamotten"
Kinder und unerfahrene Models fotografieren, Teaser FotoTV.
Charakterbetonte Kinderfotos
Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Ehrliche Portraits von ehrlichen Menschen
Teaserbild Tod Papageorge
Klarheit im Bild
Andreas Jorns über die Spezialisierung als Fotograf
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Andreas Jorns zeigt uns seine Weise der Bildkomposition
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Andreas Jorns über seine Fokussierung auf Schwarz-Weiß Bilder
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Play it again...
Play it again...
1 h 28 m 32 s
04.07.2024

Wird geladen

Andreas Jorns

Eine Live-Session mit dem Schwarz-Weiß-Künstler

Viele von euch kennen Andreas Jorns aus dem Programm bei FotoTV., und wissen, dass er sich voll und ganz auf die Schwarz-Weiß-Fotografie spezialisiert hat. In dieser Live-Session stellt euch Andreas die Geschichten hinter einigen seiner Werke vor.

Die Arbeiten von Andreas Jorns waren bereits in einigen Ausstellungen zu sehen, so 2021 anlässlich der Retrospektive „black is the color“ in der Leica Galerie in Düsseldorf, zu der auch ein Ausstellungskatalog erschienen ist. Bis Januar 2024 gab es eine Ausstellung mit Bildern aus seinem 2022 erschienen Bildband „Lucid Dreams“ in der Leica Galerie in Nürnberg.

Neben seinen klassischen Portrait- und Aktarbeiten ist Andreas Jorns zunehmend auch in längerfristigen Projekten engagiert, mit älteren Menschen („Sehen Sie hin!“ in Zusammenarbeit mit der Parkresidenz am Germanswald in Villingen-Schwenningen), aber auch mit Jugendlichen. Das Ergebnis eines solchen Projektes („INSELJUGEND“) war von Dezember 2021 bis November 2022 im Museum Kunst der Westküste auf Föhr zu sehen, auch hierzu ist ein Ausstellungskatalog erhältlich.

Im September und Oktober werden einige Bilder von Andreas Jorns im Fotopark Forchheim ausgestellt. Durch eine Kooperation mit dem Fotofestival, haben wir die Möglichkeit, einige der Referenten schon vorab in Live-Sessions vorzustellen. Wir wollen die Person hinter den Bildern vorstellen, Entstehungsgeschichten erfahren, über die kommende Ausstellung sprechen und Zuschauern die Gelegenheit geben, ihre Fragen loszuwerden. 

Als Host der Session war Antje Terhaag dabei.

Andreas Jorns, Jahrgang 1966, lebt mit seiner Frau in Haan (Rheinland). Er hat sich als Portrait- und Aktfotograf – vornehmlich in schwarz-weiß – einen Namen gemacht. Jorns ist Autor von drei Fachbüchern (zuletzt „Sensual Nude“ im dpunkt-Verlag) und publiziert seine eigenen Bildbände, die er zudem selbst vertreibt. Im Februar 2024 erschien mit „FINALLY“ bereits sein achter Bildband.

Seit Dezember 2020 gibt es seinen Podcast „Radio Jorns“, bei dem er Themen der Fotografie mit Musik aus seinem Plattenregal kombiniert. Im August 2023 wurde Andreas Jorns als ordentliches Mitglied in die DGPh (Deutsche Gesellschaft für Photographie) berufen.

Ende 2023 hat Andreas Jorns bekannt gegeben, seine Arbeiten nicht mehr in den sozialen Medien zu veröffentlichen. Stattdessen bringt er zweimal pro Jahr eine Zeitung mit dem Titel „einBlick“ heraus, die er gratis an alle Interessenten verteilt.

Foto: Frank Bräutigam

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.