Die analoge Nachtfotografie übertrifft die digitale

digitale Nachtfotografie, Panorama, Fotoworkshop, Fotografie lernen
Fotoworkshop mit Leo Seidel
Leo Seidel, Architekturfotografie, Landschaftsfotografie
Portrait eines Fotodesigners
Kreative Naturfotografie im Nationalpark Eifel
Fotoguide Deutschland Patin Heike Skamper
Belichtung anpassen in Luminar 4
Luminar-Tutorial mit Stefan Schäfer
Einfache aber gute Sets für die Portraitfotografie
Drei Set-ups für gute Ergebnisse in kurzer Zeit
Ebenen und Masken in Luminar
Luminar-Tutorial mit Stefan Schäfer
Schnelle Bildanpassungen mit den Luminar AI-Tools
Luminar-Tutorial mit Stefan Schäfer
Bilder organisieren mit der Luminar Bibliothek
Luminar-Tutorial mit Stefan Schäfer
Play it again...
Play it again...
4.34228
0 h 12 m 23 s
07.01.2011

Nachtfotografie Analog

Fotoworkshop mit Leo Seidel

Nachdem Leo Seidel im ersten Teil zum Thema Nachtfotografie seine digitale Arbeitsweise erklärt hat, werden heute die 4x5 Filme ausgepackt.

Mit digitaler Spiegelreflex und einer Fachkamera bewaffnet, macht Leo Panoramabilder vom Balkon eines Berliner Hochhauses aus. Wo sich die Schwächen des digitalen Workflow im letzten Teil noch mit etwas Kreativität ausbessern ließen, da werden sie heute offensichtlich. Die Nachtbilder der DSLR sind in den dunklen Bildstellen schwarz und in den Lichtern ausgebrannt - Ohne HDR Technik ist hier rein digital nichts mehr zu machen. Die Aufnahme auf Film zeigt den gewaltigen Unterschied von analogem und digitalem Kontrastumfang. Lasst euch überraschen!

In einem weiteren Beispiel zeigt Leo auch wie man mit der Großformatkamera stürzende Linien begradigt. Beim Fotografieren ohne Balgenkamera ist das sonst  immer ein Fall für Photoshop.