Brennweite vs. Abstand - eine Frage der Perspektive!

Das Bokeh in der Portraitfotografie
Stephen Petrats Portrait-Tipps 6
gekrümmtes Stadtpanorama mit Fisheye
Vertical Shot - Der Stadtplanet
Raik Krotofils Herangehensweise an landschaftliche Bildmotive
Raik Krotofils Herangehensweise
Aufhellblitz, Bildeffekte mit dem Blitz
Vorteile des Blitzes erkennen und kreativ nutzen
Sportfotografie, Eisschnelllauf, Eventfotografie
Fotomotive im Eisschnelllauf
Blendenwerte, Blendenzahlen, Schärfentiefe verstehen
Die Blende als kreatives Gestaltungsmittel
Bildstile in der Kamera anwenden
Einfluss auf den kamerainternen Entwicklungsprozess
Kameraeinstellungen üben, Fotografieren lernen
Zusammengefasst: Üben, üben, üben ;-)
Play it again...
Play it again...
3.892155
0 h 06 m 51 s
03.04.2009

Wird geladen

Perspektive schaffen

Andreas Weidner bringt Tiefe ins Bild

Oft hört man Begriffe wie Normal- Weitwinkel- oder gar Teleperspektive. Dabei hängt die Perspektive eines Fotos keinesfalls von der Wahl der Brennweite ab, wie Andreas Weidner in diesem Film an praktischem Beispielen belegen wird, sondern an der Distanz zum Objekt.

Er macht von einem fixen Standpunkt aus 3 Fotografien der gleichen Kulisse. Einzig die Brennweite ändert er nach jedem Foto, so das je ein Bild mit 50mm, 24mm und 20mm Brennweite verglichen werden können. 

Schließlich zeigt Andreas, wie es möglich ist, seinen Bildern mehr räumliche Tiefe zu verleihen, ja sogar eine regelrechte Sogwirkung zu schaffen.

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.