Wann Schwarz-Weiß, wann besser in Farbe?

Die Reihenfolge in der SW-Bearbeitung
Grundsätzliche Entwicklung in Schwarz-Weiß
Arbeiten mit den SW-Profilen von Lightroom
Schwarz-Weiß-Umsetzung mit Profilen
Komplementärkontrast bei Schwarz-Weiß
Komplementärfarben in Schwarz-Weiß
Farbtemperatur bei Schwarz-Weiß
Farbtemperaturen bei Schwarz-Weiß
Motivkontrast aufbauen mit der Gradationkurve
Schwarz-Weiß-Kontrast mit der Gradationskurve
Detailkontrast in Lightroom herausarbeiten
Detailkontrast in Schwarz-Weiß-Bildern
Himmel im Schwarz-Weiß-Bild herausarbeiten
Lokale Korrekturen mit Intelligenten Masken
Die Maskierungsmethode "Luminanzbereich" in Lightroom
Brillanz im Schwarz-Weiß-Bild verstärken
Play it again...
Play it again...
4.533335
0 h 11 m 51 s
09.01.2023

Wird geladen

Bildbearbeitung in Schwarz-Weiß 2

Schwarz-Weiß sehen lernen

Welche Bilder eignen sich dafür, in Schwarz-Weiß bearbeitet zu werden? Auf diese Frage will Maike Jarsetz in Teil 2 ihrer neuen Serie eingehen.

Natürlich kann man jedes Bild in Lightroom in Schwarz-Weiß entwickeln und hinterher schauen, ob die Entwicklung gelungen ist. Dies kann aber auch eine Menge Zeit kosten. Viel besser ist es, ein Gefühl zu entwickeln und am Farbbild zu erkennen, ob eine Konvertierung in Schwarz-Weiß sinnvoll ist. In diesem Video zeigt euch Maike diverse Bildmotive und zeigt euch, was man mit einer präzisen Schwarz-Weiß-Bearbeitung erreichen kann. Sie zeigt euch, welche Bilder sich für eine Schwarz-Weiß-Umsetzung eignen und welche man lieber doch in Farbe belässt.

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.