Michael Kenna im Interview über Spiritual Places

Jim Brandenburg Naturfotografie
Das Werk von Jim Brandenburg
Raghu Rai Kulturfotografie
Ein halbes Jahrhundert Indien
Brian Griffin Interview
Die Kunst des langen Lebens
Mimmo Jodice
Zeit und Vergänglichkeit
John Davies
The British Landscape
Michèle Maurin - Tönung von SW-Bildern
Printveredelung durch Tönung
Jim Brandenburg Naturfotografie Teil 2
Nature Photography - Part 2
Interview,Nadav Kander, innere Verfassung
Die allgemeine, innere Verfassung
Play it again...
Play it again...
0 h 18 m 25 s
29.01.2009

Wird geladen

Michael Kenna

Spiritual Places

Michael Kenna gehört zu den angesehensten britischen Landschaftsfotografen. Sein Studium hat der 1953 geborene Kenna an der Banbury School 1976 mit Auszeichnung abgeschlossen. Anschließend ging er nach San Francisco und arbeitete für Ruth Bernhard.

Hier lernte er den kreativen Umgang mit dem Filmnegativ, dessen Manipulation für ihn auch noch heute ausschlaggebend für die Interpretation des Motivs ist. Der digitalen Bildbearbeitung steht er dagegen kritisch gegenüber.


Seine meist schwarz-weißen Fotografien zeigen ungewöhnliche Landschaften in der Dämmerung oder bei Nacht. Belichtungszeiten von mehrern Stunden sind da keine Ausnahme. Aber Kenna genießt regelrecht die lange Wartezeit, die das Licht braucht, um die Landschaft vor ihm in seine Kamera zu malen.


Wir traffen Michael Kenna während seiner Ausstellung in der Camera Obscura Galerie in Paris.