Erkundung der Kindheit

Niki Boon spricht über die Dokumentation ihrer Kinder

Ernesto Bazan, Bazan Cuba
Eine fotografische Offenbarung
Ernesto Bazan, Bazan Cuba
Workshops und die Buchveröffentlichung
David Alan Harvey Magnum
Ein Interview mit David Alan Harvey
Martine Fougeron, Tête-à-Tête
Martine Fougeron und das Ende der Kindheit
Gerhard Weber, Reportage, 60er, 70er, 80er
Sozial dokumentarische Fotografie
Reaktive und proaktive Streetfotografie
Reaktive und proaktive Streetfotografie
Der lauschende Blick
Der lauschende Blick
Malick Sidibé
Der afrikanische Fotojournalist im Interview
Play it again...
Play it again...
4.38095
0 h 19 m 24 s
31.01.2018

In diesem Interview berichtet die neuseeländische Fotografin Niki Boon über die fotografische Dokumentation ihrer Kinder. Dabei beschreibt sie auch, welchen Einfluss die Sozialen Medien auf ihre Arbeit haben.

Seitdem Niki und ihr Ehemann sich dazu entschlossen haben, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten, fotografiert Niki deren alltägliches Leben.

Die Veröffentlichung ihrer schwarz-weiß Fotos auf Facebook brachte ihr viel Ruhm, aber im gleichen Zuge auch viel Kritik - für ihre Fotos und für ihren privaten Lebensstil.

Sie hat gelernt, damit umzugehen und macht weiterhin täglich Bilder, um ihren Kindern etwas zu hinterlassen, das sie selbst von ihrer eigenen Kindheit nicht gehabt hat.