Adaptive Presets: Lokale Korrekturen übertragen

automatische Personenauswahl
Neue Funktionen in Camera RAW und Lightroom
Neue Funktionen in Lightroom Classic 2022
Maike Jarsetz gibt einen Überblick
Gradationskurve in Lightroom für Bildkontraste verwenden
Kontraste richtig herausarbeiten
Kontrast in Lightroom richtig anhaben
Der richtige Umgang mit Kontrast
Der Weg eines Bildes in Lightroom VII
Übertragung der Einstellungen auf andere Bilder
Gesamtbelichtungen angleichen
Belichtungsreihen angleichen
Das neue Lightroom Classic CC
Maike Jarsetz über neue Funktionen in Lightroom Classic CC
Lightroom Entwicklung auf dem Tablet
Die Bildbearbeitung auf dem Tablet
Play it again...
Play it again...
0 h 13 m 36 s
28.11.2022

Wird geladen

Adaptive Presets in Lightroom

Maike Jarsetz stellt das neue Feature vor

In diesem Video zeigt euch Maike Jarsetz eine Neuerung in Lightroom, die mit dem Update im Herbst 2022 veröffentlicht wurde.

Das Problem mit Presets ist, dass sich diese nicht immer uneingeschränkt auf andere Bilder anwenden lassen. Vor allem wenn es um lokale Korrekturen geht, wird es schwierig. Wollte man beispielsweise den Himmel in verschiedenen Bildern optimieren, ist diese lokale Korrektur nicht immer akkurat, allein schon, wenn sich die Linie des Horizontes ständig wo anders im Bild befindet.

Abhilfe schaffen nun die adaptiven Presets in Lightroom. Diese arbeiten eng mit den intelligenten Auswahlen zusammen. Diese können sowohl Himmel, Objekte und Personen automatisch erkennen. Somit können in einem Preset Masken, die immer bestimmte Korrekturparameter besitzen, abgespeichert werden, die mithilfe der intelligenten Auswahlen je nach Bild ihre Form anpassen können. In diesem Video zeigt euch Maike Jarsetz, wie der Umgang mit den adaptiven Presets funktioniert.