You are here

Farbfiltertricks beim Blitzen

Mit Farbtricks gebt Ihr Euren geblitzten Fotos nochmal so richtig Schwung! Dazu braucht Ihr nichts weiter als farbige Gelfolien für Euren Aufsteckblitz. Welche Möglichkeiten sich hier bieten, zeige ich Euch in diesem zweiteiligen Blogbeitrag.

Zunächst aber ein paar Grundlagen.

Vielleicht sind Euch in den englischsprachigen Foren auch schon einmal Begriffe begegnet wie „3/4 CTO Gel“, „A full cut of CTB“ und so weiter.

Was hat es denn mit diesem merkwürdigen Slang auf sich? Gemeint sind Filterfolien – ehemals Gelatinefilter, mittlerweile aber aus Plastik hergestellt – von Firmen wie LEE oder Rosco.

Die Abkürzung CTO oder CTB heißt Color Temperature Orange oder Blue, und so handelt es sich entsprechend im Beispiel um Orange- oder Blaufilter.

Darüber hinaus kommen die Filter in verschiedenen Stärken (1/8, 1/2... 1/1 = Full, oder Full cut).

Mit diesem Wissen bewaffnet, könnt Ihr nun ein preiswertes LEE-Musterheftchen ordern und damit in die bunte Welt der Colored Gels einsteigen.

LEE Filterfolien gibt's als preiswertes Musterheft

Farbfilter aus dem LEE-Musterheft.

Befestigung an der Streuscheibe des Blitzes

Laschen an den Filtern, aus anderen Filtern zurechtgeschnitten und angeklebt, taugen prima zur Befestigung im Streuscheibenschlitz der Blitze.

Einsatz als Konversionsfilter

Bei der herkömmlichen und fast schon langweiligen Anwendung werden die Filter als Konversionsfilter genutzt.

Man gleicht hierbei die Farbe der Kunstlichtquelle (des Blitzes) an die gegebene Farbtemperatur an: Blitz an Halogenlicht, Blitz an Fluoreszenzlicht usw.

In den Tabellen seht Ihr die gängigen Lichtquellen nebst Farbtemperatur sowie typische Konversionsfilterbezeichnungen.

Tab. 1: Farbtemperaturen

Lichtquelle

Farbtemperatur

Kerze

1.500 K

Glühwendelleuchte, 30 Watt

2.600 K

Glühwendelleuchte, 60 Watt

2.700 K

Glühwendelleuchte, 100 Watt

2.800 K

Glühwendelleuchte, 200 Watt

3.000 K

Halogenleuchte, 100 W

3.200 K

Leuchtstoffleuchte, Weiß (neutral)

4.000 K

Morgensonne, Abendsonne

5.000 K

Xenon-Blitz

5.000 bis 6.000 K

Mittagssonne

5.500 K

Blaue Stunde

10.000 K

Tab. 2: Konversionsfilter der Firma LEE (Auszug).

Die Farbwerte mit dem Faktor 3/4, 1/2, 1/4 und 1/8 bewirken eine graduelle Anpassung, die je nach Situation natürlicher wirken kann.

LEE-Kennzeichnung

Farbwert,
Color Temperature

Konversion

 

Anmerkung

204

Full CT Orange

6500 K auf 3200 K

Gleicht Blitz auf Glühbirne an

205

1/2 CTO

6500 K auf 3800 K

 

206

1/4 CTO

6500 K auf 4600 K

 

223

1/8 CTO

6500 K auf 5550 K

 

285

3/4 CTO

6500 K auf 3600 K

 

441

Full CT Straw

6500 K auf 3200 K

Gleicht Blitz auf Glühbirne an; etwas gelblicher als CTO

442

1/2 CTS

6500 K auf 4300 K

 

443

1/4 CTS

6500 K auf 5100 K

 

444

1/8 CTS

6500 K auf 5700 K

 

219

Fluorescent Green

 

Gleicht Glühbirne auf Fluoreszenz an; Verwendung bei unbekannter Farbtemperatur

201

Full CT Blue

 

Gleicht Glühbirne auf Blitz an

244

Plus Green

 

Gleicht Tageslicht und Glühbirne an Fluoreszenz an

Viel spannender ist es aber, die Farbfilter für schicke Effekte einzusetzen, mit denen Ihr Euren geblitzten Fotos nochmal so richtig Schwung gebt!. Das ist dann Thema des morgigen Beitrags.

Bis dahin, Euer Tilo.

Alle hier gezeigten Fotos und Texte unterliegen dem Urheberrecht des Autors.

Weiterführende Filme zum Thema Blitzen und Blitztricks findet Ihr auch hier:

Aufsteckblitze mit Lee Filtern Tageslicht Kunstlicht Mischlicht

Sonnenuntergang, Fashionfotografie, Aufsteckblitz

Joe McNally, Blitztechnik, Hot Shoe Diaries, The Moment it Clicks

Einführung in entfesseltes Blitzen

Zubehör fürs entfesselt Blitzen

entfesselt Blitzen - einfaches Lichtset für Portraits

 

 

 
29. Juli 2015 - 12:49

Alle Beiträge zum Thema Aufsteckblitze