Schwarzweißfilme zu Hause entwickeln

Workflow der Dosenentwicklung mit Marc Ludwig

FotoTV. Tutorial zu Edeldruckverfahren - Digitales Negativ herstellen - mit Vernon Trent
ChartThrob-Tutorial mit Vernon Trent
Die Dunkelkammera
Ein Fotolabor im kleinen Gehäuse
The Photographer's Ephemeris
Serdar Ugurlu stellt die Browserversion vor
Bert on the Street 2
Unauffällig zum entscheidenden Moment
FotoTV. Interview mit Adrian Rohnfelder
Adrian Rohnfelder über Vulkanfotografie
Kinoposter in Photoshop erstellen
Blockbuster-Filmposter im Hollywood Stil
Bootcamp Colormanagement 6
Externen Monitor kalibrieren
fotoMAGAZIN EDITION 7
Visuelle Feinkost mit Manfred Zollner
Play it again...
Play it again...
4.714285
0 h 26 m 47 s
13.01.2017

Anhand eines belichteten Schwarzweißfilms zeigt Marc in diesem Beitrag, wie man zu Hause, also ohne dass man viel Platz oder gar eine eigene Dunkelkammer benötigt, ganz leicht einen solchen Film entwickeln kann. Das entsprechende Equipment der Firma Jobo sowie die Chemie der Firma Adox machen dieses Vorhaben zu einem kurzweiligen und sicheren Freizeitvergnügen.

Marc führt den Zuschauer Schritt für Schritt durch den Workflow der Dosenentwicklung und geht dabei auf Besonderheiten ein, die es jeweils zu beachten gilt. Beim Herausnehmen des belichteten Films muss es zum Beispiel absolut dunkel im Raum sein - selbst schwache Lichtquellen wie ein Schlüsselloch oder die Ziffern einer Armbanduhr können den Film direkt zerstören. Beim Entwickeln in der Jobo Entwicklerdose kommt es dann auf die richtige Zeit, sowie das richtige Intervall beim Bewegen an.

Beherzigt man diese und weitere Tipps, kann man sich nach deutlich weniger als einer Stunde über seinen selbst entwickelten Film freuen.