Michael Danner - Der Berliner Fotograf im Interview

Matthias Leupold und seine inszenierten Fotografien
Inszenierte Fotografie
Das fotografische Werk von Michael Schmidt
Thomas Weski über den Berliner Fotografen
Architektur einer Ausstellung 2
Marcus Schwier führt durch seine Exposition
Jiang Jian - Impressionen aus Fernost
Der Archivar Chinas
Axel Beyer, Bebra curiosa, Bebraismus
Über den Bebraismus und Räume in Räumen
Sylvie Blum im Interview
Fotografie jenseits aller Grenzen
Rencontres d'Arles 2011
Ausgabe vom 15.07.2011
Photomeetings Luxembourg
Fotokunst zum Thema Tabu
Play it again...
Play it again...
0 h 14 m 37 s
14.04.2021

Wird geladen

Michael Danner

Migration as Avant-Garde

Michael Danners künstlerische Arbeiten verfolgen einen politischen und anthropologischen Ansatz, auf dessen Basis er umstrittene Orte und Geschichten untersucht. Seine Fotografien und auch Videos enthalten häufig Archivmaterial und Text, die miteinander verflochten sind.

2013 entstand Danners Arbeit CRITICAL MASS. Darin beschäftigte er sich mit der Atomindustrie und ihren Kontroversen und kehrte an die Orte seiner Jugend zurück, in welcher er selbst als Atomkraftgegner aktiv war.

MIGRATION AS AVANT-GARDE folgte 2017 als eine Bilddokumentation über historische und heutige Migration. In diesem Werk war es Danner besonders wichtig, Geflüchtete nicht wie häufig üblich als Opfer der Situation darzustellen, sondern ihre Entscheidungskompetenz und den damit verbundenen körperlichen Ausdruck aufzuzeigen.

Die Ausstellung zu MIGRATION AS AVANT-GARDE war seit 2020 in Berlin zu sehen. Matthias Leupold, den ihr auch aus unserem Programm kennt, traf sich dort mit ihm zu diesem Interview.