Der Workflow des Fine-Art-Printing kurz gefasst

Fine Art Bildnachbearbeitung Photoshop
Andreas Weidners Workflow in Photoshop
Thomas Hoepker Fine Art Prints HP
Thomas Hoepker über den technischen Wandel der Fotografie
Softproof einstellen und Bilder drucken
Photoshop CC Grundlagen mit Uwe Johannsen
Unikate aus dem Drucker
Büttenpapier selbst beschichten
Kai Stuht berichtet über seine Fotoreihe im Lambertz Kalender
Lambertz Kalender 2008
Einsatzgebiete für Pinselspitzen in Photoshop
Uwe Johannsen zeigt Anwendungsbeispiele
Ivo von Renner fotografiert normale Menschen in Arles
Ivo fotografiert in Arles
Fotowebseiten Analyse
Live am Donnerstag, den 14.November um 19 Uhr
Play it again...
Play it again...
4.27922
0 h 15 m 30 s
27.02.2009

Fine Art Printer

Andreas Weidners digitaler Workflow

Diesmal ein neues Format bei FotoTV. Wir wollen euch einmal statt einzelner Techniken einen gesamten Workflow zeigen, damit nachvollziehbar ist, wie Nachbearbeitung, Print und Präsentation Hand in Hand greifen, um überragende Ergebnisse zu produzieren. Den Auftakt macht Andreas Weidner als bekannter Fineart-Printer.

Anhand eines seiner Werke veranschaulicht Andreas Weidner den hybriden Verarbeitungsprozess eines Fine Art Prints, angefangen beim Scannen des analogen SW-Negativs über die digitale Bildnachbearbeitung in Photoshop bis hin zum qualitativen Ausdruck.

Der große Vorteil des Hybrid-Prozesses liegt in den Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung. Wo die analoge Bearbeitung in der Dunkelkammer an ihre Grenzen stößt, ergeben sich in Photoshop weitaus größere Optionen der Korrektur, sei es eine partielle Kontraständerung oder das genaue Nachbelichten und Abwedeln von Bildteilen.

Damit das akribisch nachbearbeitete Bild auch ausgedruckt noch den Vorstellungen des Fotografen entspricht, ist es nötig den Drucker auf das verwendete Papier zu kalibrieren. Anhand des Großformatdruckers Designjet Z3200ps von HP zeigt euch Andreas Weidner, wie das Erstellen von Papierprofilen funktioniert und was es dabei zu beachten gibt.