Aussagekräftige Bilder mit Eberhard Schuy

Gestalten mit dem Vorder-Hintergrundkontrast

Gestalten mit dem Vorder-Hintergrundkontrast in der Fotografie

Im letzten Teil der Gestaltungsreihe mit Eberhard Schuy geht es um den Vorder-Hintergrundkontrast.

Um den Effekt dieses Kontrastes zu zeigen, fotografiert er eine Landschaft zunächst ohne ein Element im Vordergrund. Das Bild hat Weite, bietet aber für den Betrachter keinen Bezugspunkt, an dem er sich orientieren kann. Dadurch bleibt die Bildwirkung minimal.

Um dem entgegen zu wirken, geht Eberhard einige Schritte zurück und nimmt einen Zaunpfahl im Vordergrund mit in das Bild. Der Betrachter bekommt dadurch einen Bezugspunkt zu den anderen Elementen im Bild und es gewinnt deutlich an Aussage.

PS: Wir hoffen, dass Euch die Gestaltungsreihe Spaß gemacht hat und lehrreich war. Die anderen Teile findet ihr übrigens rechts neben dem Film unter "Verwandte Filme" verlinkt.

Transkript

Gekommen bei Foto TV meiner messen Eberhard Jury Jahr und wie so oft wenn nicht so in der Landschaft schwer geht es um von Landschaftsaufnahmen logischerweise wohnt Umgestaltung uns bei FotoTV auch haben wir den immer ein Thema wurde unser Thema ist heute Gestaltung und darunter ähm Vordergrund und Hintergrund Kontraste und wolle. Unter den aber Elemente im Bild haben hier eine Seelenlandschaften ausgesucht und Jahrgang alle kennengelernt das Gefühl wenn er einer solchen Landschaft Spazierengehen. Werden ja und eine Kamera dabei haben ganz zufällig dann Sander anders schön und gemacht Wichmann Foto. Okay und jetzt habe ich das fotografiert was sich hier im vorbeigehen fotografieren würde und so aufnehme sogar schon mit einem relativ Staaten Weitwinkel überein großen Bereich soll dieses wurde so werden diese unseres Erinnerungsfoto richtig gut weil wir wissen dass sie eine Straße war wir wissen dass sie Anzahl gestanden hatte gewissen diese gerochen Hartz und wir haben noch den Bildeindruck also gerade. Sehr viel mehr mit diesen einen will das jetzt alles was hier aber. Ähm wieder was im Bild für den fremden erkennbar ist und dann müssen aufpassen SSM großer Unterschied ob. Gerald Erinnerungsfotos machen oder ob wir Fotos machen um etwas zu dokumentieren als reines Erinnerungsfoto taugt da es bei des wenn nicht mehr als Foto oben. Was zu dokumentieren ist es relativ langweilig immer wenig euch das Foto jetzt zeige muss dieser zu erklären würde sagt er zurecht Eier also doch relativ langweilige weil so wirklichen überzeugend wird nicht diese Landschaft jetzt nicht wo wenig aber wohl nie. Aus einfach mal ein paar Meter zurückgehe und diesen Fall wirklich man mit ihm ein Bild aufnehmen macht es gerade mal. Also keinen Aufwand mehr richtige sogar noch Nikon Meter zurück ungemein die Straße Missbrauch. Damit sogar und noch ein wenig von der Straße. Und immer dann mm habe. Wir es geschafft den Betrachter mit in unser Welt zu wollen auch der wenn nicht hier war er hat jetzt ein Bezugspunkt er sieht wie dieser Balken hier ausgesehen hat in der ihm ins Bild für jedes der beiden ist wirklich Einblick fahren im wahrsten Sinne des Wortes. Er nennt den Betrachter auf und führt ihn hier durch den unsere Landschaft rein und die haben jetzt geschafft geschaffen werden zu dieser Leidenschaft in der fernen Kontrastpunkt zu setzen einen nach werden Kontraste und lassen sie unser weiten geworden und Blair ist Bildbeständen und der soll. Dafür dass unser Motiv nicht mehr weitläufige fotografiert aussieht sondern dass man erkennt dass sich hier um ein gestaltet das Motiv handelt gab es ganz wichtig ich immer dann wenn wir haben sondern Jahren dokumentarische etwas fotografieren wollen und das mitteilen wollen wenn dieses Foto nicht nur einen eigenen Hotels ist sondern. Dient etwas mitzuteilen dann ist super wenn ihr einen Vordergrund schaffen. Und hier dasselbe Ziel ist eigentlich schon in der Landschaftsfotografie das was man landläufiger auch mit äh Vordergrund Hintergrund Kontrast und nach fernen Kontrast bezeichnet das Bild wirklich Kontrastpunkte setzen. Und doch die beiden Bilder mal im Vergleich an also eins welches ich hier vor diesem fast fotografiert aber und das andere diese drei Meter hinter dem Osten wäre diesmal miteinander vergleichen dann sehen wir dass unser Pfosten Bild wirklich dafür sorgt dass wir im Vordergrund diesen diesen diesen Fallah. Der rechts sehr harmonisch im Bild integriert ist oder den weg frei macht den Blick freigemacht in etc da kommt dieser Wunsch den habe er im Hintergrund die ferne also wirklich drei Elemente im Welt die ferner die übergangen und dient eher der Bezugspunkt zu unseren aus. Jetzt würde ich wahrscheinlich noch eins aufgefallen sein Jahr ich bekenne mich schuldig wenn wir diesen legt empfehlenswert und diesen. Diese Einfahrt sag ich mal in meinem Fotowelt dann seht der da gebrauchen kein Sucherbild auszumachen ihr seht den Unterschied sofort das zwar nicht jetzt nicht so soll Gewicht hätte zugelassen zur Foto des worden achtzig mehr ich machen müssen schöner und haben diese hier wollen wissen ausgeflippt dazu um das auch ganz einfach zu machen wenig einfach in gegangen und. Habe ich hier drei Meter nach rechts gestellt. Und habe dort geschuldet sagte gewesen fotografiert sodass sich die hier einfach einsetzen konnte darf nur für die. Siebenhundert Gramm Wasser sagen würden was sie nicht stimmen kann wo das Weizmann so eine keiner Überblick Enkel einer sind zur Landschaftsfotografie weil ich das immer wieder sehe wenn nicht Bilder deshalb noch Komma Basislager dass es wird solle Landschaft und Leute sind in der ganzen Welt kommen die Raw und machen waren es wurde als aber ich sage immer erst deswegen mehr sodass ich möchte mehr in das Bild einbezogen sein um mit Film. Hier ganz einfache Fälle egal ob Alpha oder sonst und ist ein solches Vordergrund Elements ist wichtig in guten Fotos insofern wünsche ich euch bei euren nächsten Landschaftsaufnahmen immer einen richtige sollen drei beziehungsweise einen tollen markante Vordergrund indem miteinbeziehen könnt und wünsche euch des Betrachters Fotos macht und gar bis demnächst mal euer Eberhard Schuy.