Wenn Models in die Luft gehen (und gut aussehen)!

Schachpartie mit Lichtschranke fotografieren
Stefan Krause stellt eine Bildidee vor
515-studiocomm-teaser-G-.jpg
Verein zur Förderung der Studiofotografie
Katja Ruge über selbstbestimmte Frauen in der Musikszene
Selbstbestimmte Frauen & ihre Wirkung
Portraitfotografie Bildbearbeitung mit Andreas Jorns
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Andreas Jorns zeigt uns seine Weise der Bildkomposition
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Torbjørn Rødland's bunte Sammlung an Ausdrucksstärke
Torbjørn Rødland: Confabulations
Das neue Camera Raw in Photoshop CC 2020
Uwe Johannsen stellt die Neuerungen vor
Virtuelle Ausstellungen mit Kunstmatrix veröffentlichen
Das Veröffentlichen der Ausstellung
Play it again...
Play it again...
3.963305
0 h 11 m 33 s
11.11.2011

Flying Fashion

Fotografische Höhenflüge mit der StudioCOMMUNITY

Wie realisiert man eigentlich fliegende Model- und Fashionaufnahmen? In diesem Tutorial zeigen Sarah Pulvermüller und Markus Werner von der StudioCOMMUNITY ein SetUp, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Dass es mit Bodenaufnahmen und Photoshop möglich ist, Kleider oder ganze Models fliegen zu lassen ist bekannt. Doch ist diese Art der Aufnahme nur eine Illusion. Eine wesentlich realistischere Möglichkeit, solche Aufnahmen zu bekommen ist das Verwenden eines Trampolins.

Für solche Aufnahmen ist es erforderlich ein sportliches Model zu haben, das im Bruchteil einer Sekunde die gewünschte Pose in der Luft darstellen kann.

Außerdem müssen Lichtposition als auch die Intensität des Blitzes eingemessen werden, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Wie auch Hobbyfotografen mit relativ wenig Aufwand ein ähnliches Setting ohne Studio erzeugen können, verrät Sarah Pulvermüller am Ende des Tutorials.