Walter Frentz fotografierte im Führerhauptquartier

Farbfotografie in der NS-Propaganda
Ein geschichtlicher Überblick
Vincent Peters im Interview
Vom Schulabbrecher zum Starfotograf
Splitter in Composings einfügen
Weitere Splitter hinzufügen
Kontraste in der Nachtfotografie optimieren
Reflektionen bei Nacht in Photoshop herausarbeiten
Nächtliche Spiegelungen von Gebäuden fotografieren
Reflektionen bei Nacht
Der Fotograf Cecil Beaton
Renate Gruber über den Zeichner, Autor und Fotografen
Splitter in Composings einfügen
Einfügen der Splitter
Der Weg eines Bildes in Lightroom XII
Verschiedene Möglichkeiten der Bildarchivierung
Play it again...
Play it again...
0 h 07 m 38 s
30.05.2013

Wird geladen

Walter Frentz

Fotograf im Führerhauptquartier

Walter Frentz (* 21.08.1907, †06.07.2004) war während des Zweiten Weltkrieges Filmkameramann und Fotograf im „Führerhauptquartier“: Er fotografierte nicht nur in nächster Nähe von Adolf Hitler, sondern teilweise in dessen direktem Auftrag.

Frentz wurde damit zu einem der wichtigsten Fotochronisten des „Dritten Reiches“, der nicht nur die politische und militärische Führung dokumentierte, sondern auch geheime Waffenprojekte, Hitlers körperlichen Verfall und die Zerstörung deutscher Städte durch alliierte Luftangriffe.

Sein Nachlass umfasst nicht weniger als 20.000 Fotografien, darunter auch mehrere Tausend Farbdias und -negative.