Streifzug durch die Abzugstechniken der Fotografie

Fotografie sammeln, Fotos sammeln, Paris, David Martineu
Bilder schonend lagern
Bildglättung gewellter Bilder
Bildrestaurierung im Pariser ARCP
Rahmung von RC-Papieren
Rahmung von kunststoffbeschichteten Fotopapieren
Daguerreotypien restaurieren
Die Arbeitsweise des Pariser ARCP
Nitratnegative restaurieren
Rettung alter Schätze im Pariser ARCP
Autochrom scannen
Archivieren mit Bojan Radojkovic
Farben in Photoshop anpassen und verschieben
Farben im Bild gekonnt ändern
Mehlshooting mit Blitzen Bewegung einfrieren
Peter van Bohemen lässt Mehl regnen
Play it again...
Play it again...
4.29508
0 h 10 m 58 s
02.01.2013

Abzugstechniken

Bildrestaurierung im Pariser ARCP

Marsha Sirven ist die leitende Restauratorin im Atelier für Restauration und Konservation für Fotografien (ARCP) in Paris. Sie präsentiert einige Abzugstechniken der Fotogeschichte, beginnend im 19. Jahrhundert.


Jede Abzugstechnik besitzt eigene chemische und physikalische Eigenschaften. Die verwendeten Materialien, ob Metall, Glas oder Papier mit verschiedenen Lösungen, lassen das Foto auf unterschiedliche Weise altern.


Meist treten Verfärbungen und -formungen auf, denen ein Restaurator versucht, entgegenzuwirken. Das Motiv darf chemisch nicht verfälscht werden, mechanische Spuren wie Falten sind jedoch behebbar.