Nitratnegative restaurieren ist eine diffizile Sache

Bildglättung gewellter Bilder
Bildrestaurierung im Pariser ARCP
Bildrestaurierung im Pariser ARCP
Bildrestaurierung im Pariser ARCP
Daguerreotypien restaurieren
Die Arbeitsweise des Pariser ARCP
Rahmung von RC-Papieren
Rahmung von kunststoffbeschichteten Fotopapieren
Fotografie sammeln, Fotos sammeln, Paris, David Martineu
Bilder schonend lagern
Miethe, Drei Farben Fotografie
Auf den Spuren von Adolf Miethe
Geschichte der Fotografie, Entwicklung der Farbfotografie
Ein Rückblick mit Florian Heine
Vandyke Edeldruck Verfahren
Vernon Trent zeigt ein weiteres Edeldruckverfahren
Play it again...
Play it again...
4.285715
0 h 13 m 15 s
19.03.2014

Restauration von Nitratnegativen

Rettung alter Schätze im Pariser ARCP

In diesem Film zeigen wir Euch eine weitere Methode, wie im ARCP in Paris historische fotografische Werke restauriert werden, um sie für die Nachwelt zu erhalten. Dieses Mal geht es um alte Nitratnegative.

Zellulosenitrat als Trägermaterial wurde bis in die 50er Jahre verwendet, sowohl in Plan-, Roll- und Kleinbildfilmen, aber auch in damaligen Filmrollen fürs Kino. Dieses Trägermaterial ist jedoch hochentzündlich, sodass es Anfang des 20.Jahrhunderts untersagt war, mit Filmrollen den öffentlichen Personen-Nahverkehr zu benutzen.

Beim Zerfall des Nitrats entweicht zudem Stickstoff, welcher mit der Luftfeuchtigkeit der Umgebung Salpetersäure bildet, wodurch nicht nur das Negativ selbst, sondern auch benachbarte Sammlungen in Mitleidenschaft geraten können. Aus diesem Grund setzt die Restauration von Nitratnegativen ein hohes Maß an Know-How voraus. In diesem Film seht Ihr, wie das ARCP vorgeht.