In schwebender Rahmung Bilder dauerhaft lagern

Gabriel Hill über seine Arbeitsweise
Der Moment des Portraits
Gabriel Hill im Interview
Die Anfänge einer Karriere
Bildaufbau in einem einfachen Tiny People Set
Heike Skamper zeigt ein einfaches Tiny People Set-up
Einführung in die Tiny People Fotografie
Einführung in die Tiny People Welt mit Heike Skamper
Katja Ruge über selbstbestimmte Frauen in der Musikszene
Selbstbestimmte Frauen & ihre Wirkung
Portraitfotografie Bildbearbeitung mit Andreas Jorns
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Andreas Jorns zeigt uns seine Weise der Bildkomposition
Next Level Portraitfotografie mit Andreas Jorns
Torbjørn Rødland's bunte Sammlung an Ausdrucksstärke
Torbjørn Rødland: Confabulations
Play it again...
Play it again...
4.205355
0 h 09 m 30 s
14.08.2008

Die schwebende Rahmung

Bilder schonend lagern

Mit diesem Beitrag beginnen wir eine Serie über Techniken und Themen der Fotorestauration und -konservierung. Dafür haben wir das ARCP in Paris besucht. Das ARCP ist das Institut der Stadt Paris, in dem die Fotos aus allen Sammlungen der Stadt 'betreut' werden. Die Leiterin Anne Cartier-Bresson hat dort ein Team von hoch qualifizierten Spezialisten aufgebaut, die uns bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen lassen.

Wir starten mit einem Beitrag über die "schwebende Rahmung". Die schwebende Rahmung wird genutzt, um Bilder schonend lagern und langfristig archivieren zu können. Sie hält das Papier glatt und verhindert Wellungen, die durch Feuchtigkeits- und Temperaturschwankungen und falsche Lagerung entstehen können.

David Martineau erklärt in diesem Beitrag Schritt für Schritt, wie diese besondere Art der Rahmung hergestellt wird.