Richard Gleim fotografierte früh die Toten Hosen

Kai Stuht fotografiert Linkin Park
Linkin Park in Mailand
Gerhard Weber, Reportage, 60er, 70er, 80er
Sozial dokumentarische Fotografie
Stephan Vanfleteren - BELGICUM I
Ein Besuch bei der Fotoausstellung BELGICUM
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR
Bilder, die Geschichten erzählen
Das fotografische Werk von Michael Schmidt
Thomas Weski über den Berliner Fotografen
Michael Grecco - der junge Punk Fotograf
Der junge Punk Fotograf
Ute Mahler DDR Fotografie Ostkreuz Reportage
Fotografie vor und nach der Wende
Raghu Rai Kulturfotografie
Ein halbes Jahrhundert Indien
Play it again...
Play it again...
0 h 17 m 20 s
11.04.2018

Richard "ar/gee" Gleim

Konzertfotograf der frühen Toten Hosen

Im Rahmen seiner Ausstellung über die Konzertfotografie der frühen Toten Hosen erzählt Richard Gleim uns von seinem beruflichen und fotografischen Werdegang. Dieser begann in den Fußstapfen seiner Familie, mit einer Kaufmannslehre. Anschließend wurde Gleim Gärtner und übernahm in einem Betrieb kaufmännische und gärtnerische Aufgaben.

Ungefähr als 40jähriger ereigneten sich ein paar Bekanntschaften, die dazu führten, dass Gleim bald als der Düsseldorfer Szenefotograf anerkannt war. Neben den Toten Hosen, deren Vorgängerband damals ZK hieß, fotografierte er weitere aufstrebende Musiker, weit über das Rheinland hinaus.

In der Ausstellung in der alten Post in Düsseldorf konnte man die damaligen ZK- und Toten Hosen Bilder stilvoll präsentiert wiedererleben. Im Dezember 2017 erschien das Buch "ZK - DIE TOTEN HOSEN, Die frühen Jahre 1980-1983" im FanPro Verlag Erkrath.