Nick Brandts poetische Tierfotos aus Afrika

Nick Brandt, Naturfotografie, Tierfotografie
Die Persönlichkeit der Tiere
Raghu Rai Kulturfotografie
Ein halbes Jahrhundert Indien
Masao Yamamoto
Gedankenbilder
Wildlife- und Landschaftsfotograf Art Wolfe
Eden
Mimmo Jodice
Zeit und Vergänglichkeit
Ragnar Axelsson: Die letzten Jäger der Arktis, Mountains
Inuit and Farmers
Roberto Masserelli Naturfotografie Landschaftsfotografie Reisefotografie
Toscana Portraits
Harf Zimmermann
Ein freier Fotograf in der DDR
Play it again...
Play it again...
4.5
0 h 09 m 21 s
21.10.2010

Nick Brandt 1

Das verschwindende Paradies

In diesem FotoTV Film spricht der Natur- und Tierfotograf Nick Brandt über sein episches Werk in Afrika. Brandt besuchte zum ersten Mal Afrika im Jahr 1995, als er das Video für Michael Jacksons "Earth Song" drehte. Während dieser Reise verliebte er sich in den Kontinent und seine Tierwelt.

Die meisten Tierfotografen fotografieren in Farbe und mit einem Teleobjektiv, zwei Dinge, die Brandt nicht tut. Seine beeindruckenden Bilder werden alle in Schwarzweiß mit einem feinen Sepiaton fotografiert, um einen visuellen und poetischen Eindruck einer vergangenen Epoche widerzuspiegeln. Darüber hinaus fotografiert Nick Brandt auch heute noch mit analogen Kameras.