Landschaftsfotograf Olaf Otto Becker im Interview

Logbuch Vietnam Steffen Böttcher
Steffen Böttcher berichtet über seine Zeit in Asien
Frank Gaudlitz
Sonnenstrasse & A Mazo
Das Fotobuch-Quartett+ 9
Peter Bialobrzeski: City Diaries
Steffen Böttcher Inside Vietnam
Steffen Böttcher stellt das Projekt vor
Axel Beyer, Bebra curiosa, Bebraismus
Über den Bebraismus und Räume in Räumen
Thomas Wrede Real Landscapes
Real Landscapes
Landschaftsfotografie Popp Hackner
Georg Popp über seine Landschaftsfotografie
Stephan Vanfleteren - BELGICUM I
Ein Besuch bei der Fotoausstellung BELGICUM
Play it again...
Play it again...
4.826085
0 h 21 m 56 s
16.08.2023

Wird geladen

Olaf Otto Becker

Landschaftsfotografie im Klimawandel

Seit über 30 Jahren widmet sich Olaf Otto Becker der Landschaftsfotografie und hält mit seiner 8 x 10‘‘- Großformatkamera bevorzugt die Orte fest, die sich aufgrund des Klimawandels verändern. Dabei liebt der Fotograf die Extreme: Über 4000 km fuhr Olaf Otto Becker zwischen 2003 und 2004 mit einem Schlauchboot an der grönländischen Küste entlang, um seine Motive zu finden.

Diese abgelegenen Orte, die sich durch Menschenhand verändern, wo eigentlich kaum Menschen vorzufinden sind, interessieren ihn besonders. Seine Reisen bringen ihn an vergessene Siedlungen wie die ost-sibirische Hafenstadt Tiksi. Dort wird der Klimawandel herbeigesehnt, da dann wieder mehr Handelsschiffe anlegen würden.

Um die Veränderungen der Landschaften zu dokumentieren, kehrt Olaf Otto Becker Jahre später an die Orte zurück, um sie erneut zu fotografieren. In seinem Projekt „Under The Nordic Light“ portraitierte er Island zwischen 1999 und 2011. Über die Jahre sind auf ähnliche Weise weitere Projekte entstanden, die Olaf Otto Becker an die entlegensten Orte brachte und von denen er in diesem Interview berichtet.

Den Link zur Live-Session können nur Vollmitglieder sehen. Du bist kein Vollmitglied oder nicht eingeloggt.