Fotoprojekte finanzieren: Crowdfunding für Fotografen

Eli Reed, Black in America
Black in America
FotoTV bei NRW-TV
Marc im Interview
Fotograf Antanas Sutkus im Interview
Humanistische Fotografie hinter dem eisernen Vorhang
Fotograf Antanas Sutkus im Interview
Fotografie in Zeiten des Umbruchs
Axelle de Russé - Die Rückkehr der Konkubine
Die Rückkehr der Konkubine
fotoMAGAZIN Edition 5
Ausgabe vom 01.09.2015
Harf Zimmermann
Ein freier Fotograf in der DDR
Ostkreuz
Studium und Abschlussarbeit
Play it again...
Play it again...
4.207545
0 h 16 m 41 s
08.08.2012

Crowdfunding

Gerd Ludwig über Möglichkeiten zur Finanzierung

In diesem FotoTV. Film erzählt der Dokumentarfotograf Gerd Ludwig darüber, wie er sein letztes Tschernobyl-Projekt über sogenanntes Crowdfunding, also über Spenden Anderer, finanziert hat.

Zunächst wurde ein normales Onlinemarketing auf die Beine gestellt: E-Mails, Facebook und Twitter. Außerdem wurden eine englische und eine deutsche Webseite erstellt. Dann brachte ihn sein Studiomanager Brandon auf die Idee, sich zusätzlich bei Kickstarter.com anzumelden, und auf diese Weise die nötigen Gelder zu generieren. Bei Kickstarter.com geht es darum, einer breiten Öffentlichkeit von einem kreativen Projekt zu berichten und diese soweit davon zu überzeugen, dass sie das Projekt finanziell unterstützen.

Die Idee war ein voller Erfolg, denn auf diesem Weg kamen knapp 23.000 € zusammen, wodurch ein erneuter Aufenthalt und eine Fotoserie über Tschernobyl ermöglicht werden.

Wenn auch Ihr ein kreatives Projekt starten wollt, Euch aber die finanziellen Mittel zur Umsetzung fehlen, erfahrt Ihr in diesem Film von den besten Möglichkeiten zur Finanzierung Eurer Idee.